Was ist so schlecht daran ein Einzelkämpfer zu sein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das denke ich auch. Du bist vom Kopf her einfach schon weiter. Das war bei mir nicht anders und ich durfte mir auch alles mögliche anhören von "komm von deinem Egotrip runter" bis "ooh... die Madame". Lass dich davon nicht beirren, denn deine Freunde wissen was sie an dir haben und hören dir auch zu wenn du es erklärst. Was den Rest angeht: Das sind Leute die dich nur einen Teil deines Lebens begleiten - willst du dir wirklich von denen reinquatschen lassen? Immerhin geht es dir darum ein gutes Abi zu machen und dafür muss man büffeln. Was hilft es dir es jetzt allen recht zu machen und dafür mit deinen Plänen auf der Strecke zu bleiben? Nichts. Du kannst es ohnehin nicht immer allen Recht machen und es wird immer Menschen geben die das nicht verstehen. Mit denen musst du dich ja aber auch nicht unbedingt umgeben.

Du machst es schon ganz richtig, behalte dein Ziel vor Augen, kümmer dich gut um deine Freundinnen und sorge dafür das du gut durch die Schule kommst. In allererster Linie bist du für dich selbst verantwortlich. Viel Glück.

Du solltest wissen dass du nicht ein kompletter Einzelgänger sein kannst, darüber hinaus ist es von Vorteil wenn man möglichst viel mit möglichst wenig Hilfe schafft. Das muss aber nicht bedeuten dass du anderen nicht auch helfen kannst, nur eben dass du selbst wenig Hilfe brauchst.

Ich denke, Einzelkämpfer machen Anderen oft Angst, denn sie sind für die Anderen nicht so berechenbar-aber oft werden sie auch ein Stück weit beneidet, für ihre Unabhängigkeit!

Es ist nichts schlecht daran ein Einzelkämpfer zu sein, aber man sollte sich trotzdem einigermassen damit arrangieren können im Team zu arbeiten, denn im Studium oder im Berufsleben wird man meist auch nicht drumrumkommen.

Eben das, was du schon geschildert hast. Es wirkt auf manche Leute eben arrogant und eingebildet, weil du scheinbar keine Lust hast, mit schwächeren zusammen zu arbeiten.... Manche assoziieren das auch mit Egoismus.

Was ist gut daran mit Schwächeren zusammenzuarbeiten, vor allem in der Schule ist das eher die Aufgabe der Lehrer.

0

Das ist nun eine Meinungsfrage. Ich persönlich finde es nicht schlimm, ein Einzelkämpfer zu sein. In der Regel fährt man damit besser. Jeder so, wie er meint....

Zieh Dein Ding durch - ist schon gut.

Im Berufsleben gibt es viele Berufe, wo Teamfähigkeit gebraucht wird. Wenn Du sowas nicht kannst musste dann halt nen anderen Beruf nehmen...

Nichts daran ist schlecht, du bist einfach Frühreif...

Die Legende mit dem Teamplay ist von vielen Schwachmaten verbreitet worden. Da sie nicht damit klar kommen, das unsere Welt von einigen wenigen, schlauen Einzelgängern regiert wird.

Aber lass sie doch, Dir tut es nicht weh und sie fühlen sich dadurch besser...^^

Was möchtest Du wissen?