Was ist eine Jugendpolizei?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sind vorwiegend für die Jugend abgestellt, also junge Randlierer, Ladendiebe, Schulschwänzer und Ähnliches ('Gesocks', hätte ich beinahe gesagt). Die haben eine spezielle Ausbildung, um mit den Jugendlichen besser umzugehen.

Wäre mal interessant, wo Du diesen Begriff aufgeschnappt hast. In Berlin gibt's den so nicht.

Allerdings gibt es hier Dienststellen, die sich auf die Bearbeitung von Jugendsachen spezialisisert haben. Bei geringeren Straftaten, wie z.B. Ladendiebstahl, einfachen Körperverletzungen etc. werden die Ermittlungesverfahren durch die Schutzpolizei bearbeitet, bei schwereren Delikten, wie z.B. Raubtaten, sind es spezielle Kommissariate. Alle Beamten, die sich mit jugendlichen Straftätern beschäftigen, sollten speziell fortgebildet sein. Hierfür gibt es auch eine bundesweit einheitliche Dienstvorschrift, die PDV 382, in der die besonderen Belange eines solchen Verfahrens vorgeschrieben sind.

Hintergrund ist, dass nicht nur die Rechtslage eine andere ist (Jugendgerichtsgesetz statt Strafgesetzbuch), sondern insgesamt der Erziehungsgedanke vor der Strafverfolgung steht. Jugendverfahren sind i.d.R. deutlich aufwändiger und zudem Eilt-Sachen.

das sind polizisten die gegen jugendliche straftäter ermitteln

Die wilden Kerle

klar... gibt ja auch die kinderpolizei, da arbeiten kinder..

HAHAHAHAHAHAHAHHAHHAAHHAHHAHAHAA

0

und selbstverständlich auch die Baby-Polizei die als Dummys eingestzt werden

1
@schwukele

Die wurden sogar schon verfilmt, weil das Konzept so erfolgreich war. SK-Babies bei RTL.

0

Blöd ey

0

Was möchtest Du wissen?