Was ist eine ,,Erdung´´?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das ist an sich ganz einfach. Ich weiß allerdings nicht, ob du schon was mit dem Begriff "Spannung" anfangen kannst, daher erklär ich's mal ein wenig übertrieben einfach.

In einem Stromkreis fließen ja kleine Dinger (sogenannte Elektronen) von A nach B. Und zwar tun sie das genau dann, wenn's ihnen bei A zu eng wird und bei B noch Platz ist. Denn sie möchten, dass überall in dem Stromkreis gleich viele von ihnen sind. Wenn sie dann durch eine Glühlampe fließen, ist das für sie so anstrengend, dass der Draht durch den sie fließen anfängt zu glühen.

Elektronen sind nicht nur im Kabel eines Stromkreises, sondern überall. So auch in der Erde und in jedem technischen Gerät. Wenn ein Gerät in Gebrauch ist, kann es vorkommen dass dort mehr Elektronen sind als in der Erde. Würde man also ein Kabel von dem Gerät zur Erde legen, würden die Elektronen durch das Kabel zur Erde wandern bis sie wieder ungefähr gleichverteilt sind.

Ein Problem entsteht, wenn der Unterschied zwischen Gerät und Erde sehr groß ist und sie nicht durch ein Kabel, sondern durch einen Menschen verbunden werden. (Denn auch Menschen leiten Strom)

Dann bekommt man einen Stromschlag. Das kennt jeder von den Metallgriffen an Türen. Das kann allerdings auch wesentlich unangehmer werden und bis hin zum Herzstillstand führen, wenn es sich um Geräte handelt die mit großen Spannungen arbeiten.

Daher "erdet" man elektrische Geräte. So können überflüssige Elektronen immer gleich vom Gerät zur Erde fließen, ohne dass ein Mensch Gefahr läuft, eine "gewischt" zu bekommen.

danke.. diese Antwort war wirklich sehr hilfreich! Ich hätte dazu nur eine Frage : Im letzten Satz,was wird dort mit elektrischen Geräten gemeint?

1
@roteschorle

Oh das umfasst sehr viele Dinge. Zum Beispiel Hubschrauber vor der Landung: Durch das Reiben der Rotorblätter an der Luft springen einige Elektronen von der Luft auf das Rotorblatt und damit auf den ganzen Hubschrauber. Bei der Landung auf Fregatten werden die Hubschrauber daher erstmal mit einem Metallhaken gegen das Schiff geerdet, damit die Bodencrew auf der nassen Landeplattform keine gewischt bekommt. In der Mikro-Chip-Fertigung müssen sich die Menschen erst erden, da sie sonst u.U. den sensiblen Geräten einen Stromschlag versetzen und diese zerstören. Besonders werden solche Geräte geerdet, die mit hohen Spannungen und Kondensatoren arbeiten wie bspw. Verstärker, Computer, etc... Deutsche Steckdosen haben so kleine Klammern links und rechts, diese dienen dazu elektrische Geräte zu erden.

0
@Mendan

Vielen Dank..Sie haben mir wirklich sehr weitergeholfen!Eine Frage wäre da noch..wenn sie die beantworten könnten wäre es natürlich super ;-) also : In einem Stromkreis gibt es dazu ja auch immer einen Schaltplan mit verschiedenen Symbolen, wie z.B. Leitung,Schalter,Erdung,Glühlampe und auch Gerät!Welche geräte könnten damit gemeint sein?

0

Jedes Haus hat eine Erdung, meistens ein verbuddelter Stahlring woran der Erdungsdraht aus dem Sicherungskasten gekoppelt ist. sollte es nun einen Kurzschluß geben, kann der Strom in die Erde abfliessen. Nennt man auch PE oder Schutzleiter - Farbe Grüngelb

Das ist eine Schutzschaltung in einem elektrischen Stromkreis. Genauer gesagt die Verbindung zwischen einer Masse (beispielsweise das Gehäuse eines Elektrogeräts) und der Erde oder einem leitenden Teil, das in die Erde führt.

Was möchtest Du wissen?