Was ist ein Erzählstandort?

1 Antwort

Soweit ich weiß bezeichnet das die Nähe oder DIstanz zum Geschehen, welche der Erzähler einnimmt. Entweder berichtet er eher distanziert "weit weg" oder er begibt sich "näher" an das, was er erzählt, gibt sozusagen Einblicke in die Gefühlswelt, der Leser erhält den Eindruck man ist mittendrin, der Erzähler ist damit näher an dem Geschehen dran, während er erzählt.

So ganz ist das auch nicht richtig. man muss unterscheiden zwischen erzählstandort (der erzähler baut distanz auf, distanziert sich von seinem text, lässt vieles fremd wirken oder vermittelt nähe zum geschehen, z.b. stellt nazis als garnicht so schlecht dar) und Erzählverhalten ( innen- oder außensicht, gewährt einblick in die jeweiligen gefühle oder beschreibt die personen von außen. Hier spielen die gefühle eine rolle.)

0

Was möchtest Du wissen?