Was ist ein dogmatischer Ansatz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Dogma ist ein verbindlicher Lehrsatz, auf den sich die Kirche nach langen Diskussionen geeinigt hat. Zum Beispiel das Dogma von der Trinität. Diese Lehrsätze sind die Grundlage für Weiterentwicklungen der kirchlichen Lehre.

Ein "dogmatischer Ansatz" ist eine bestimmte Ausgangspostion für eine entwickelte oder zu entwickelnde Theologie.

Beispiel: Für einen Lutheraner (einen lutherischen Protestanten) ist der Ausgangspunkt u.a. die Rechtfertigung des Sünders allein aus Gnade. Dies ist also sein "dogmatischer Ansatz", damit fußt er auf der Überlieferung der Reformation, und nun entwickelt er eine aktuelle Theologie, eine "systematische Theologie", ein neues Denkgebäude für den Glauben, wie man diese Rechtfertigung heute verstehen und damit leben und glauben kann.

MeisterGlanz 11.04.2011, 12:54

Es können nur ganz bestimmte Dinge als Dogma verfasst werden.

0

Als Dogma bezeichnet man eine Meinung/Ansicht/Theorie von Menschen oder Gruppierungen , die sie als unumstössliche Grundlage sehen. Die Meinung ist allem  Zweifel erhabenalso Unfehlbar, selbst wenn man mit beweise hat die das gegenteil behaupten.

Solche 'ketzerischen' behauptungen die das Dogma belegen sind meist für die anhänger ein Verbrechen.

Ein Dogmatischer Ansatz ist eine Meinung/Theorie die Bezugspunkte (Ansätze) zu einem Dogma aufweist. Also nicht zu einem bestehenden sondern zeichen zu einem neuen Dogma.

 

Sorry besser kann ich es nicht erklären. Ist etwas schwierig für mich

MeisterGlanz 11.04.2011, 12:55

Tut mir Leid, aber das ist falsch.

0

Ein "dogmatischer Satz" ist ein Lehrsatz, den gewisse Kirchen aufstellen, nicht aber immer die biblische Wahrheit beinhaltet.

So ist der Lehrsatz Jahwe's: "Gedenke das Sabbathtages, dass du ihn heiligst" (2.Mose 20,10).

Manche Kirchen ändern das in "haltet den Sonntag" (welcher der Tag des "Gottes dieser Welt" (Eph.2,2) ist.)

Näheres bei

http://www.vkg.org/start.php

 

 

Was möchtest Du wissen?