Was ist ein bevorzugter DNS-Server?

2 Antworten

Bei bevorzugte/alternative DNS kann man bekannte DNS eintragen, die dir die Domains übersetzt. 8.8.8.8 und 8.8.4.4 sind zum Beispiel bevorzugte und alternative von google DNS. Diese sind sehr schnell. 

199.85.126.20 und 199.85.127.20 sind von Norton und lösen dir keine Phishing Seiten oder Seiten die für Viren bekannt sind auf. 

.geek .gopher Seiten öffnet man zum Beispiel mit diesen DNS 66.244.95.20 und 202.83.95.22 (NIC Projekt schimpft sich dieses versteckte Netzwerk)

Man muss nicht beide IP-Adressen eintragen. Es dient nur zur Sicherheit, falls mal einer der beiden "down" ist.

Um auf die Frage zurück zukommen. Der DNS übersetzt halt die Domains in IP-Adressen etc. 

Perfekt! Danke für die ausführliche Antwort!

1

Bevorzugt und alternativ sind eigentlich selbsterklärend, außer man ist der deutschen Sprache nicht so mächtig. 

Bevorzugt wird immer verwendet, wenn er verfügbar ist und der alternative wird abgefragt, wenn der bevorzugte nicht verfügbar ist.

0

Ich bevorzuge als DNS-Server 8.8.8.8

Das ist der von Google, sehr schnell und afaik nie down

Ich glaube bei deiner Aufgabe sollst du alternative/öffentliche DNS-Server heraussuchen, welche man empfehlen kann, bzw. die Allgemeinheit bevorzugt.

Evtl. hilft das hier: http://www.studiosdigital.at/blog/oeffentliche-dns-server

Nein, nicht ganz. Die Aufgabe heißt "1.Was ist../Wozu wird … verwendet?"
"a) Ein bevorzugter DNS-Server".

Die andere wäre "Was ist ein alternativer DNS-Server?"

0

Wenn du als alternative noch 8.8.4.4 einträgst, wird dieser nie down sein. Ist der alternative DNS von google.

0

Kann ich mit ruhigem Gewissen 1.0.0.1 statt 1.1.1.1 als Dns Server nutzen?

DnsBench zeigt mir bei 1.0.0.1 bessere Werte an als bei 1.1.1.1. In Overwatch kriege ich mit 1.0.0.1 auch einen besseren Ping als mit 1.1.1.1.(Nichts weltbewegendes, aber besser.) Jetzt stelle ich mir noch die Frage: Hat der alternative Cloudfare DNS Server auch das, womit Cloudfare für 1.1.1.1 wirbt? Weitgehende Privatsphäre, etc.? Muss ich bei 1.0.0.1 mit Qualitätsverlusten rechnen? Oder ist 1.1.1.1 mit 1.0.0.1 identisch abgesehen davon dass 1.0.0.1 für mich schneller ist?(Wahrscheinlich weil der nicht so ausgelastet ist)

...zur Frage

Standardgateway nicht verfügbar? Kann man etwas erkennen?

Seit gestern Vormittagt funktioniert meine DLAN Verbindung (mal wieder) nicht. Diesmal mit der Fehlermeldung "Standardgateway ist nicht verfügbar". Kann man hier irgendwas erkennen?

 Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :

  Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid

  IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein

  WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein

  DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : fritz.box

Drahtlos-LAN-Adapter LAN-Verbindung* 13:

  Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

  Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

  Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter #4

  Physische Adresse . . . . . . . . : 2A-C2-DD-8F-DB-F3

  DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

  Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Drahtlos-LAN-Adapter LAN-Verbindung* 14:

  Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt

  Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

  Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter #5

  Physische Adresse . . . . . . . . : 2A-C2-DD-8F-D3-F3

  DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

  Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Drahtlos-LAN-Adapter WLAN 2:

  Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box

  Beschreibung. . . . . . . . . . . : Broadcom 802.11ac Network Adapter

  Physische Adresse . . . . . . . . : 28-C2-DD-8F-DB-F3

  DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

  Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

  IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2002:51d9:6c9f:0:1ef:dc41:c8f:377e(Bevorzugt)

  Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : 2002:51d9:6c9f:0:fcec:8ba6:6500:af0d(Bevorzugt)

  Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::1ef:dc41:c8f:377e%22(Bevorzugt)

  IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.178.72(Bevorzugt)

  Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0

  Lease erhalten. . . . . . . . . . : Montag, 27. August 2018 11:07:32

  Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 6. September 2018 11:07:32

  Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::ca0e:14ff:fea8:c1dc%22

                                      192.168.178.1

  DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1

  DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 489210589

  DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-B3-07-4E-F8-32-E4-72-6B-2E

  DNS-Server . . . . . . . . . . . : fd00::ca0e:14ff:fea8:c1dc

                                      192.168.178.1

  NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

...zur Frage

"Lokale Domain" im eigenen Netzwerk: z.B. http://startseite/ statt http://192.168.0.1/

Ich manage ein kleines lokales Netzwerk; auf einem der Computer läuft ein Webserver, der Informationen für dieses Netzwerk zur Verfügung stellt. Dieser Computer kann über seine IP angesprochen werden; diese Adresse ist auch als "home"-Page jedes Browsers im Netzwerk eingestellt.

Das ist nun aber hässlich... Lieber wäre mir, wenn man dort einfach  http://startseite/  angeben könnte und das automatisch auf 192.168.0.1 führen würde – quasi ganz nach dem Prinzip eines DNS Servers.

  1. Ist es hierfür zwingend notwendig, einen eigenen DNS Server zu konfigurieren?
  2. Gibt es eine zeitsparende Alternative?
  3. Gibt es ein (frei verfügbares?) Programm, dass den entsprechenden Dienst zur Verfügung stellt, bestenfalls ohne stundenlangen Konfigurationsaufwand?

Ach ja: Auf dem Server läuft ein einfaches Windows XP... ;-)

...zur Frage

Verbindung zu DNS-Server verloren (Devolo Dlan 1200+/Win10)?

Hallo, aufgrund unseres großen Hauses habe ich mich dazu entschieden, meine Internetverbindung mit dem Devolo Dlan 1200+ herzustellen. Mein Router ist eine Fritzbox (genaues Modell kann ich herausfinden, wenn es wichtig ist), mein Anbieter Telekom und mein Betriebssystem Windows 10. Gelegentlich tagsüber und oft Abends, bricht meine Internetverbindung ab und da steht dann, dass keine Verbindung zum DNS-Server hergestellt werden kann. Das passiert dann für ca.2-10 Minuten und danach habe ich wieder Internet, bis es das nächste mal passiert. Nun fängt es inzwischen an mich ziemlich zu nerven und die Updates für Devolo bringen auch nichts. Ich bedanke mich schonmal für mögliche hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Ich möchte eine eigene DNS-Weiterleitung für meinen zu Hause stehenden Minecraft-Server erstellen. Wie kann ich das am besten ohne Fremdanbieter realisieren?

Ich betreibe seit inzwischen 4 Jahren einen Minecraft-Server, der bei mir zu Hause steht. Mein Internetprovider gibt mir in unregelmäßigen Abständen eine neue Web-IP, so dass die Spieler immer wieder informiert werden müssen, unter welcher Adresse der Server gerade erreichbar ist.

Die Lösung ist eine DNS-Weiterleitung, die ich in den letzten Jahren auch über kostenlose Anbieter genutzt habe. Doch erstens habe ich in letzter Zeit mehrfach Pech mit unzuverlässigen Anbietern gehabt und zweitens juckt es in den Fingern, eine eigene Lösung zu realisieren.

Meine Idee bisher:

  • Mein zu Hause laufender Minecraft-Server ruft in regelmäßigen Abständen - z.B. alle 10 Minuten - eine URL im Internet auf. Das könnte ich mittels einer HTML-Datei (meta refresh) oder über den Windows Taskplaner realisieren.
  • Bei Aufruf der URL wird auch noch ein Passwort drangehängt, in Form von www.irgendwo.de/test.php?pw=tabaluga
  • Die aufgerufene Adresse befindet sich auf meinem Webspace, wo ich PHP nutzen kann. Diese PHP-Datei ermittelt die IP des Aufrufers und wenn das mitgesendete Passwort korrekt ist, wird die ermittelte IP auf dem Webspace in eine Textdatei gespeichert.
  • Nun richte ich bei meinem Provider eine Subdomainweiterleitung ein, z.B.: server.irgendwo.de Diese benutzt die in der Textdatei hinterlegte IP-Adresse, um bei Aufruf sofort zum Minecraft-Server bei mir zu Hause weiterleiten zu können.

Allerdings ist mir jetzt noch nicht ganz klar, wie die automatische Weiterleitung zur aktuellen Server-IP inkl. dem Port realisiert werden soll.

Wird das Spiel beim Spieler zu Hause nicht eine Fehlermeldung zeigen, wenn es anstatt des erwarteten Servers erst auf eine Weiterleitungsdatei stößt?

Bin ich evtl. auf dem Holzweg und ich könnte das Problem noch viel einfacher lösen?

Ich habe jetzt schon seit Wochen im Internet recherchiert, komme aber irgendwie nicht weiter. Es gibt zwar ähnlich gelagerte Fragen, allerdings wird zur Lösung fast immer irgend ein Fremdanbieter hinzugezogen. Aber genau das würde ich gern vermeiden.

Ich danke schon mal für jede hilfreiche Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?