Was ist der Unterschied zwischen Kleben und Haften?

4 Antworten

Kleben:
Unter Kleben versteht man das Verbinden von Fügeteilen mit einem Klebstoff (umgangssprachlich: Kleber). Die Verbindung wird durch die Adhäsion des Klebers an der Oberfläche der Werkstücke und der Kohäsion im inneren des Klebers erzielt. 

Unter Kohäsion versteht man die Eigenfestigkeit eines Klebstoffes nach dem Aushärten. Sie wird durch "Verfilzung" langer, fadenförmiger Molekülketten bewirkt. Es gibt Reaktionsklebstoff bei dem sich die Atome chemisch verbinden. Der Auslöser dieser Reaktion kann bei einkomponeten Klebstoffen Wärme, Licht, Luftabschluß oder Luftfeuchtigkeit sein. Bei zwei Komponenten werden diese miteinander vermischt und reagieren miteinander.
Des weiteren gibt es physikalisch aushärtende Klebstoffe bei diesen entweicht entweder ein Lösungsmittel oder der Klebstoff wird vor dem Verkleben erhitzt. Dadurch wird er flüssig und kann auf die Klebestelle aufgetragen werden wo er dann durch abkühlen erstarrt.
Eine Ausnahme ist das Kleben von Holz und Papier. Bei diesen Materialien dringt der Klebstoff in die Poren ein und härtet dann aus. Durch das Eindringen des Klebers in den Werkstoff wird eine sehr gute Verbindung erreicht.
aus: https://www.konstruktionsatlas.de/verbindungstechnik/kleben/kleben_definition.shtml

Haften durch Adhäsion.
Adhäsion: Unter den Adhäsionskräften versteht man Kräfte, die das Zusammenhalten der Atome oder Moleküle verschiedener Art bewirken. So bewirken Adhäsionskräfte zum Beispiel das Haften von Wassertropfen auf einer Glasscheibe. aus: http://www.frustfrei-lernen.de/mechanik/kohaesion-adhaesion.html

Haften durch Magnetismus:
Wohl am bekanntesten ist die anziehende Wirkung von Magneten auf Eisen. Stoffe, die ebenso wie Eisen von Magneten angezogen werden und dabei selbst magnetisiert werden, bezeichnet man nach dem lateinischen Namen von Eisen (“ferrum”) als “ferromagnetisch” oder umgangssprachlich kurz als “magnetisch”. Hierzu zählen Kobalt, Nickel, Neodym, und wenige Legierungen. aus: http://grund-wissen.de/physik/elektrizitaet-und-magnetismus/magnetismus.html

Haftung durch Unterdruck:
Ein Saugnapf besteht aus einem weichen Material und kann sich durch Bilden von Unterdruck und anschließendes Eigenabdichten an ebenen, möglichst glatten Flächen festsaugen. aus: http://www.kids-and-science.de/wie-funktionierts/detailansicht/datum/2009/10/04/warum-haelt-ein-saugnapf.html

Haftung durch Klettverschluss:
Aus dem von der Natur abgeschauten Prinzip wurden in der Zwischenzeit verschiedene Varianten mit unterschiedlichem Haftungsgrad entwickelt: aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Klettverschluss#Sorten

Haftung direkt der Natur abgeschaut - Bionik:
Gecko, Fliege, Spinne, Käfer, Libelle - Je größer(schwerer) eine Tierart ist, desto feiner sind ihre Haftstrukturen.  aus: http://www.foek-ebe.de/news/news/downloads/46_dwl2.pdf


Neuste medizinische Forschungen
Supramolekularer Klettverschluss für die Adhäsion unter Wasser
: Da die verwendeten Stoffe bioverträglich sind, wären auch Bio-Anwendungen denkbar, z.B. beim Verschluss von Operationswunden oder bei der "Reparatur" von lebendem Gewebe.
Nachgemachte Muschel-Kleber sind hier nicht geeignet, da sie starke Oxidationsmittel für die Aushärtung benötigen.
aus: https://www.analytik-news.de/Presse/2013/119.html

Sicherlich ausführlicher als erwartet. ;-)

Und, konnte ich weiterhelfen?

Gruß seniorix

Damit etwas irgendwo kleben kann muss man es vorher zwingend mit Klebstoff behandeln.

Haften kann etwas irgendwo z.B. auch magnetisch.

danke habbibi

0

das geklebte lässt sich nicht mehr leicht entfernen, das angehaftete muss es

danke küsschen für dich<3

1

Was möchtest Du wissen?