Was ist der Unterschied zwischen einer Kirche, Kathedrale oder Dom?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist vergleichbar mit dem Militär: Ein LEUTNANT muss sich seine Bude mit einem anderen Leutnant teilen, ein HAUPTMANN hat ein eigenes Zimmer, ein MAJOR ein größeres Zimmer.Um jetzt wieder auf die Kirche zurückzukommen: Also in einer stinknormalen Kirche wohnt eine Pfarrer/Priester. Sobald letzter zum Bischof befördert wird. zieht er um in eine Kathedrale. Wenn der Bischof zum Kardinal befördert wird, wohnt er ab dann in einem Dom.Beispiel: Kardinal Ratzefatz aus München hat im Mariendom gehaust, der Papst ist auch nur ein Kardinal, zwar der Oberlude, aber eben nur ein Kardinal, also lebt der auch im (Peters-)Dom

eine kapelle ist eine kleine kirche ohne pfarrrech und ohne pfarrer

eine kirche ist ein bauwerk,in der regel mit einen glockenturm,welches der mitglieder der christlichen gemeined dient

und der dom ist ein haupt gotteshaus

Eine Kathedrale und ein Dom ist eine Kirche. Aber nicht jede Kirche ist Dom oder Kathedrale.

Dom kommt aus dem Lateinischen und vom Wort "domus" und ist abgeleitet von "domus deus", das heißt einfach nur "Haus Gottes".

Ein Dom ist meist eine größere oder bedeutendere Kirche, aber nicht immer eine Bischofskirche. Manchmal ist "Dom" auch eine Ehrenbezeichnung für eine besondere Kirche, wie z.B. der "Altenberger Dom" im Bergischen Land (NRW), der die Klosterkirche eines Zisterzienserordens war.

Kathedrale oder Kathedralkirche bezeichnet eine Kirche, in der ein besonderer Stuhl steht, nämlich die "Kathedra" (der Bischofsstuhl) des Bischofs. Eine Katherale bezeichnet deshalb etwas genauer eine Bischofskirche. Dies gilt auch für Kathedralen, die früher einmal Bischofssitz waren, aber es heute nicht mehr sind. Diesen Titel hat man dann beibehalten.

Übrigens besitzt das Bistum Rottenburg-Stuttgart noch eine zweite Bischofskirche. Der Bischofssitz ist in Rottenburg. Dort steht auch die Kathedralkirche. In Stuttgart steht eine zweite Bischofskirche, die sich dann "Kon-Kathedrale" nennt. Wäre der "Dom" zweifelsfrei eine Bischofskirche, dann müsste die Bischofskirche in Rottenburg "Dom" heißen und die zweite Kirche in Stuttgart ja "Kon-Dom", aber das würde zu Missverständnissen führen!!! :-)))

Eine Bischofskirche wird manchmal auch als "Hohe Domkirche" bezeichnet (siehe Paderborn oder Essen).

Wie sich zeigt, sind die Bezeichnungen nicht immer ganz klar, abgesehen von einer Kathedrale.

Aus diesen Ausführungen spricht ein Fachmann. Das ist die Antwort, der nichts hinzuzufügen ist. Nur vielleicht das Lateinische müsste wohl "Domus Dei" heißen. Übrigens der Begriff "Kirche" kommt ursprünglich aus dem Griechischen "Kyriake", was soviel bedeutet wie "dem Herrn gehörend" Danke.

0
@promi

@promi: Uahh, du hast ja Recht mit "Domus Dei" ... sorry! ;-)

0

Jede Kirche ist eine "Kirche" (Oberbegriff!). Eine "Kathedrale" ist besonders groß, und ein "Dom" ist die Hauptkirche des Bischofssitzes.

Kirche klar, ist meistens klein wo fast jeder Sonntags hingeht, Kathedrale ist schon etwas größer gehen die gehoben Geistlichen hin:-) Dom ganz klarer fall ,,Der Papst..

Was möchtest Du wissen?