Was ist der Unterschied zwischen einem Tipi und einem Wigwam?

4 Antworten

Ein Wigwam wird im Gegensatz zum Tipi mit Matten aus Schilf, Gras, Blättern auf den Stangen belegt und so dicht gemacht. Ein Tipi ist nichts anderes als ein Indianerzelt, Plane um die Holzstangen.

Tipi: ein mit Leder oder Leinwand überspanntes k e g e l f ö r m i g e s Zelt der Prärie-Indianer; Wigwam: mit Fellen bedecktes Zelt der nordamerikanischen Indianer. Wer sich mit "Wigwam" nicht auskennt, bei "Heino" nachfragen:" Komm in meinen Wigwam..."

tipi ist ein zelt, und ein wigwam koennte man als "haus" bezeichnen, wurde mehr aus soliden stoffen gebaut.

Wigwam nennt man eine Behausung der in den nördlichen Waldgebieten von Nordamerika heimischen Indianerstämme. Das Wort stammt aus der Sprache der Algonkin-Indianer und bedeutet in etwa gebrochene Stangen. Seine Bauweise ähnelt insoweit der eines Tipi, unterscheidet sich im Übrigen aber deutlich davon: Tipi ist die Bezeichnung für ein Zelt der nordamerikanischen Indianer. Das Wort setzt sich aus folgenden Sioux-Wörtern zusammen: • Ti = Wohnung und • Pi = geeignet/gebraucht/eingesetzt/verwendet für, zu, zum, zur. Tipi = verwendet als Wohnung, eingesetzt als Wohnung, gebraucht als Wohnung, geeignet als Wohnung. Alternative Schreibweisen im Englischen sind teepee und tepee.

aus Wikipedia.

Was möchtest Du wissen?