Was ist der Unterschied zwischen einem rechtwinkligen und allgemeinem dreieck?

8 Antworten

Das allgemeine Dreieck hat beliebige Seiten und Winkel.
Das rechtwinklige Dreieck hat einen rechten Winkel.
Das gleichschenklige Dreieck hat zwei gleiche Seiten.
Das gleichseitige Dreieck hat drei gleiche Seiten (und deshalb auch drei gleiche Winkel von 60°).
Das gleichschenklig-rechtwinklige Dreieck hat einen rechten Winkel, bei dem die Schenkel dieses Winkels gleich lang sind. Deshalb sind die anderen beiden Winkel gleich 45°.

Die rechtwinkligen Dreiecke können Vertreter der allgemeinen Dreiecke sein. Beim rechtwinkligem Dreieck muss nur ein Winkel 90° haben, bei einem allgemeinen Dreieck muss dieses nicht der Fall sein. Daraus kann man schließen, dass bei einem allgemeinem Dreieck welches kein rechtwinkliges Dreieck ist, alle 3 Seiten gleich lang sein können. Bei einem rechtwinkligem Dreieck kann dieses nicht der Fall sein...

Ein allgemeines Dreieck hat beliebig große drei Winkel die zusammen gerechnet 180 grad ergeben. Beispiel: 30 + 70 + 80
Ein rechtwinkliges Dreieck hat einen rechten Winkel mit 90 grad und zwei andere beliebige Winkel die wiederum alle zusammen 180 grad ergeben.
Beispiel: 90+70+10
(Keine Garantie dass die Beispiele zeichnerisch möglich sind)

Keine Bange. Sie sind es.

0

Gut, dass du keine Garantie gibst ;-)
90+70+10 ergibt nur 170 und nicht 180

1
@Rubezahl2000

Ha, ich habe bei meinem Kommentar gepennt.
:-)
Ich habe nur die oberen kurz überschlagen.

0

Was möchtest Du wissen?