Was ist der Unterschied zwischen c(A) und c0(A)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du gibst in Dein Glas mit Wasser eine abgewogene Menge Natriumacetat. Besteht aus Na+ und Ac- (wobei Ac- für CH3COO- steht).

Die Konzentration an Acetat-Ionen, die Du aus der Einwaage errechnest, ist c0. Die Anfangskonzentration, vor Beginn der Reaktion.

c0(Ac-) = 0,1 mol/l       (bei Einwaage von 0,01 mol und 100 ml Lösung)

Das schwimmt aber nicht einfach so in der Lösung herum, sondern reagiert, indem es sich ein H+ schnappt und - teilweise - zu undissoziierter Essigsäure reagiert:

Ac- + H+ -> HAc

Das Gleichgewicht stellt sich sehr schnell ein, jetzt ist ein Teil des Ac- verschwunden. Die jetzige Konzentration ist c. Somit gilt:

c(Ac-) < c0(Ac-)

Und weil für jedes verschwundene Ac- ein HAc entstanden ist, gilt auch:

c(Ac-) = c0(Ac-) - c(HAc)

Für die Gleichgewichtskonstante spielen nur die aktuellen Konzentrationen eine Rolle:

K = c(Ac-) * c(H+) / c(HAc)

Durch Einsetzen der verherigen Gleichung, Nachschlagen der Konstanten und Messen des pH-Wertes (Könnte man auch Rechnen, aber dann wird es aufwendiger) bekommst Du eine Gleichung, in der nur noch c(HAc) vorkommt und so errechnet weren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Gleichgewichtsreaktion bezeichnet c0 die Anfangskonzentration, also die Konzentration zum Zeitpunkt wo noch keine Reaktion stattgefunden hat. Es ist also die Startkonzentration.

Mit c ist dann entweder die Gleichgewichtskonzentration oder die Konzentration zu einem beliebigen Zeitpunkt t gemeint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?