Federkonstante und Stauchstrecke - Spannenergie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Federkonstante D gibt die Härte der Feder an. Je größer D, desto mehr Kraft brauchst Du, um die Feder zu spannen oder zu stauchen. s ist die Strecke, um die die Feder aus ihrer Ruhelage  ausgelenkt wird. Also, wenn die Feder ohne einwirkende Kraft 10 cm lang ist und Du drückst sie zusammen um 1 cm, sodass sie jetzt nur noch 9 cm lang ist, oder Du ziehst an ihr, sodass sie dann 11 cm lang ist, dann ist s= 1 cm. Die Feder speichert um so mehr Energie, desto härter sie ist und desto mehr sie gestaucht oder gestreckt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Die Federkonstante ist gegeben durch die Bauform der Feder ("hart", "weich", wenig Kraft für viel Dehnung/Stauchung oder viel)
  • Die Stauch- (oder Dehn-)Strecke ist die Auslenkung (Entfernung) des einen Endes der Feder aus der Ruhelage, während das andere Ende am gleichen Ort bleibt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Federkonstante D (c) gibt an, in welchem Maße sich die Kraft in Abhängigkeit vom Federweg ändert, D = F / Delta s. Stauchstrecke ist der Federweg bei einer Druckfeder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syncopcgda
08.02.2016, 18:14

Ergänzung: Das "Delta" steht immer für die Änderung einer Größe.

2

Was möchtest Du wissen?