Was ist der Unterschied zwischen Abitur und Wirtschaftsabitur?

5 Antworten

Ich mache grade mein Abitur auf einem Wirtschaftsgymnsaium und wie hier schon gesagt, hat man am Ende ein ganz normales Abitur in der Tasche. Man hat die normalen Fächer und zusätzlich Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Wirtschaftsinformatik. Die anderen "normalen" Fächer sind wie beim normalen Abi gleich, obwohl oft ein größerer Zusammenhang zur Wirtschaft besteht. Dieses Abitur ist sehr angesehen bei erfolgreichen Unternehmen und man hat sehr großes Vorwissen, wenn man in diesem Bereich studiert oder eine Ausbildung macht.

also...ich hätte selber mal eine Frage zu diesem Thema...werden Wirtschaftsabitur und Abitur gleichermaßen anerkannt oder gibt es da Unterschiede und kann man nach dem Witschaftsabitur auch etwas nicht wirtschaftliches machen, aber etwas wo man normales Abitur braucht?

Ein Wirtschaftsabitur hat genauso wie ein Abitur an einem technisch ausgerichteten Gymnasium durchaus Vorteile, weil dort Fächer angeboten werden, die inhaltlich über das übliche Schulprogramm der allgemeinbildenden Gymnasien hinausgehen - so werden beispielsweise an einem technischen Gymnasium Abiturklausuren auf Uni-Niveau "Technische Mechanik" im ersten Semester bzw. entsprechend BWL-Klausuren des ersten Semesters einer Uni geschrieben.

Abitur ist oberflächlich und nicht spezifisch auf irgendein Fachgebeit Abitur kann alles enthalten und du kannst dich dann entscheiden in welche Richtung du gerne gehen möchtetse. Wirtschaftsabitur ist die Fachrichutng Wirtschaft

ausser der Faecher - keins. wirtschaftsabi ist gleichzusetzten mit einem normalem abi, nur, dass man wirtschaftsfaecher hatte.

Was möchtest Du wissen?