was ist der unterschied zwischen abi und studium

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hi

Also:

Das Abitur (auch genannt: allgemeine Hochschulreife) ist der Abschluss des Gymnasiums, also nach 13 (bzw. 12) Schuljahren. Es ist ein Schulabschluss und zwar der höchste, den man in Deutschland machen kann.

Ein Studium würde sich an das Abitur anschließen. Ein Studium ist eine Ausbildung an einer Universität - man studiert dann sein Fach, also z.B. Medizin, Jura, Lehramt, Politologie oder Germanistik oder tausend andere Möglichkeiten. Dieses Studium schließt man ab mit Diplom (früher), Bachelor, Master oder Staatsexamen (1. oder auch 2.). Dann hat man mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums seine Berufsausbildung hinter sich gebracht.

Für viele Studiengänge braucht man eine gewisse Abiturnote, um überhaupt anfangen zu können. Das nennt man Numerus Clausus, den gibts z.B. in Medizin.

Für manche Studiengänge braucht man weitere Voraussetzungen, etwa das große Latinum (wenn man z.B. Anglistik studieren will) oder man muss Aufnahmetests machen. Das ist aber von Uni zu Uni und von Fach zu Fach unterschiedlich.

Also nochmal kurz:

Abitur: Schulabschluss nach Gymnasium Studium: Berufsausbildung an der Universität

Es gibt auch noch die Fachhochschule und ein Fachabitur, außerdem noch etliche andere Hochschulen, aber das würde diesen Rahmen sprengen. Kannst aber nochmal fragen, wenn Du speziell auch das wissen willst (also Fachabi z.B.)

LG ;)

Für viele Studiengänge braucht man eine gewisse Abiturnote, um überhaupt anfangen zu können. Das nennt man Numerus Clausus,

Das stimmt leider nicht. Der Numerus Clausus ist eine von der Uni festgelegte Beschränkung die sich nach Wartesemester, Abischnitt oder Auswahlverfahren richtet. Der Abischnitt ist nicht der NC!

0

Das Studium setzt ein Abitur vorraus, ein Abitur (allgemeine Hochschulreife) ist der höchste Bildungsstand, den man auf einer allgemeinbildenden Schule in Deutschland erreichen kann. Ein Studium sorgt dafür, dass du eine Art abgeschlossene Berufsausbildung machst, zum Beispiel kannst du ein Fach auf Lehramt studieren und wenn du mit dem Studium fertig bist, bist du Lehrer für dieses Fach.

Aber man kann nur studieren, wenn man Abitur gemacht hat, oder eine Fachhochschulreife, also Fach-Abitur, das ist etwas ähnliches, aber dann kannst du nur in bestimmte Richtungen auf einer Uni studieren.

Abi ist Abschluss der Schule (Gymnasium) Studium schließt sich dem an. Abi ist die Voraussetzung für ein Uni-Studium.

Mache eine Lehre, dann brauchst du dich über das schwierige Thema zu beschäftigen. Abi = wenn du Gymnasium positiv, abgeschlossen hast und weiter auf eine oder FH-schule besucht.

Abi - Berechtigung zu studieren, höchster deutscher Schulabschluss Studium - das, was du mit dem Abi machen kannst (aber betrifft dich bei der Frage wohl eher nicht)

das abitur ist die durch den schulbesuch am gymnasium erworbene hochschulreife.. damit kannst du dann studieren-also eine höhere ausbildung machen

jetzt klar?

lg :)

abi braucht man (meistens), um an der uni studieren zu können.

studium ist also der "nachfolger" vom abi

soll das ein scherz sein ??abi ist ein Abschluss, Studium folgt dann meistens.

Ähm, gehst du zur Schule? Dann solltest du das wissen ;) Ansonsten würde ich schleunigst mal hingehen...

darüber brauchst du dein hübsches köpchen nicht zerbrechen.

Desto grüner desto schwimmts.

Ich glaub du wirst es nie erfahren....

OMG... googel doch einfach mal das eine und das andere...

Was möchtest Du wissen?