Was ist der Marshallplan und was hat es gebracht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gut, einmal noch.

Der Marshallplan sollte Deutschland und Westeuropa nach dem zweiten Weltkrieg wieder auf die Beine helfen, durch Rohstoffe, Kredite Waren etc.

War auch bekannt als european recovery program (ERP)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

US-Gelder zum Aufbau der zerstörten Wirtschaft für Westeuropa.

Er hat was gebrascht, denn durch ihn wurde die Industrie und Infrastruktur wieder auf "Vordermann" gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Marshallplan wurde nach dem amerikanischen Außenminister Geeorge C. Marshall benannt, und trat  unter Präsident Truman in Kraft.

Dies war ein äußerst geschickter Plan der USA:

Sie gaben dem zerstörten und zermürbten Nachkriegseuropa Geld in Form von Krediten (zumeist sehr hohe Summen) und gaben an, Europa sollte so wieder auf die Beine kommen.

Dieser Plan war auf freiwilligen Basis, das heißt einfach gesagt: Wer Kohle wollte, meldete sich bei der USA.  Da ganz Europa daran Interesse hatte, stellte USA die Mittel dazu zu Verfügung.

Das Ganze sollte USA natürlich  enorme Geldsummen sichern.

Russland lehnte im Gegensatz zu Europa das Angebot ab, (da es sich mit eigener Kraft auf die Beine stellen wollte) was USA als Beleidigung ansah und die Verhältnisse kühlten sich ab....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?