Was ist das schlimmste was euch passiert ist?

Support

Liebe/r JasonJackomo,


Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen:

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!



Herzliche Grüsse

Klara vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Schlimmste was mir je passiert ist? Das gibt es mehrere Sachen.

Die Krankheiten meiner Eltern

Meine Mutter starb 2004

Mein Vater schob mich zu meiner Patentante ab

Der Alkoholismus meines Vaters und sein Rauchen

Der Rückzug meines Bruder

Der Tod meiner Oma 2005

Der Tod meines Vaters 2009

Das waren zumindest die negativ einschneidensten Momente meines Lebens.

Ach und meine Depression, meine Angsterkrankungen und Panikattacken an denen ich momentan leide, ich werde allerdings bald in eine Klinik gehen um es behandeln zu lassen.

Und was ist das Schlimmste das dir passiert ist?

 

Wow, das schockiert mich jetzt einwenig.. Das mit deiner Familie tut mir richtig leid ..    

Hast du lange gebraucht bis du darüber reden konntest?        

 

Bin zum größten teil bei meiner Oma aufgewachsen, die is leider 2005 verstorben und ich hab das bis heute nur verdrängt.. 

 

Es gibt einige schlimme dinge, zum thema tod,Ich bin ja ne zeitlang bei meiner Oma in Kroatien aufgewachsen, hab gespielt und da war so ein Altes Haus in dem keiner gewohnt hat, und ich war schon immer Neugierig.. Dann bin ich da eben rein, alles war dunkel, ich bin gelaufen und hab mich umgesehen, hab nach rechts geschaut, da war irgend was gehangen ich konnte es nicht richtig sehen, weil vor dem fenster bretter waren.. bin weiter gelaufen, dann hab ich mich irgendwann umgedreht und bin zurück da wo ich was gesehen hab, dann wollte ich wissen was da war, bin ans fenster, und hab ein brett versucht wegzuschlagen, was mir auch geling.. hab mich umgedreht und sah einen bekannten da hängen es war richtig grausam. das war im alter von 6 Jahren

        Depressionen, Persönlichkeitsstörung, Realitätsverlust etc..

0
@JasonJackomo

Oh mein Gott... Wie hast du denn den Anblick von deinem Bekannten verabeitet, wenn ich fragen darf? Ich würde noch heute nächtlich Alpträume bekommen. Was hast du direkt danach gemacht?

Naja, reden konnte/musste ich gezwungenermaßen von Anfang an. Ich konnte eigentlich immer darüber reden und habe auch keinen Hehl daraus gemacht, aber verarbeitet hab eich es niemals. 

Das mit deiner Oma und deinem Bekannten tut mir unglaublich Leid. Wie alt war denn dein Bekannter?

Bist du in Behandlung, wenn ich fragen darf?

Mein Beileid...

0
@MarieAnn

Ich bin aus dem Haus gerannt... hab aber keinem was davon erzäht. Weil in dem Alter weiß man ja nicht was man tuen soll, der wurde aber dann n paar Tage drauf von jemand anderem gefunden.. er war ca. 30

Ich hab das nicht verarbeitet nur verdrängt. Ab und zu sieht man das Bild vor Augen, oder wenn im Fernsehr iwas mit erhängen kommt weckt das erinnerungen aber so schlimm ist das jetzt nicht mehr.. is ja fast 11 Jahre her..

Ich war ne woche lang auf einer Tagesklinik. Bin da halt Morgens hin und Abends nach hause.. aber hat mir nix gebracht, also hab ich sie beendet..

Jetzt bin ich ambulant in Therapie, das heißt 1-2 mal die Woche zur Therapeutin.. und wenn mir das nicht mehr wirklich hilft, dann muss ich Stationär rein.. ._. 

 

Also ganz ehrlich, respekt.. Wenn meine mama mich jetzt alleine lassen würde, ich wüsste nicht was ich anstellen würd :/ .. 

0

Oh wow, dankeschön für den Stern! =)

0

Das schlimmste was mir und meiner Familie passiert ist,das sich mein jüngster Sohn vor genau 11 Monaten wegen einem Mädchen erhangen hat. 23 Jahre war Er alt das ist schon ein mächtiger Hammer den mann da verarbeiten muss glaubt mir .Das  Leben geht eben weiter die Enkelkinder sind auch ein Halt in so einer Sitouation ,und letzten endes können wir nur sein Gedenken in Ehren halten. Weshalb ich auch das Grab für meine Frau und mich gekauft habe damit wir dann wieder zusammen sein können .So glaube ich können wir das Erlebte am besten auf Dauer für uns bewältigen ,und somit glaube ich ist diese Frage vollständig beantwortet  was mich betrifft .

Das mit ihrem Sohn tut mir leid. Aber in dieser Situation kann ich ihren Sohn verstehen, es ist zwar ein riesiger schlag für die Menschen die er zurückgelassen hat, doch ich denke er hat keinen ausweg gesehen.. Mit hilfe hätte er es vielleicht schaffen können darüber hinweg zu kommen, aber Manchmal scheinen Menschen schwächer als sie aussehen, deswegen möchte ich ihnen auf ihren Weg geben, helfen sie, auch wenn sie denken hilfe sei nicht nötig...

(Das soll jetzt kein Vorwurf sein, war nur mein Gedanke als Ausenstehende und Suizid gefährdete)

Danke für ihre Antwort.

0

Ich erlebe, aufgrund meiner sozialen Position, ständig extrem Schlimmes.

Was für sachen denn ? 

0

Was möchtest Du wissen?