Was gibt es in Deutschland nach einer Beerdigung zu essen?

16 Antworten

Das hängt wahrscheinlich von der Gegend und dem Geldbeutel der Hinterbliebenen ab.
Bei uns in Südbayern wird meist nach der Beerdigung in ein Gasthaus eingeladen (Verwandtschaft, Nachbarn, Vereine, ...). Serviert wird dann im Normalfall ein warmes Mittagessen. (z.B. eine Suppe gefolgt von Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Pommes).

Ich wüßte da keine bstimmte Tradition, vielleicht gibt es das regional.

Im Normalfall ist das eine Einladung der Hinterbliebenen und die bestimmen auch, was es gibt.

Als einzigen Hinweis auf eine frühe Tradition hab ich das gefunden: https://de.wikipedia.org/wiki/Gebildbrot diese Brote wurden auch beim Leichenschmaus gereicht, ist aber eine Sache von Aberglauben, bzw. eine "heidnische" Angelegenheit ;)

In Österreich gibt's Anis-Semmeln und Tafelspitz 

0

Der sogenannte "Leichenschmaus" kann alles darstellen, von einem Stück Kuchen über belegte Brötchen bis zu kleinen warmen Gerichten.

Da gibt es keine Regeln, selbst diese Zusammenkunft der Trauergemeinde ist nicht verpflichtend. Neben dem Geldbeutel kommt es auf die Wünsche der Hinterbliebenen an.

Was möchtest Du wissen?