Was geschieht nach dem Tod? :(((

...komplette Frage anzeigen

35 Antworten

Was nach dem Tod passiert kann keiner so genau sagen. Glaub mir ich hab auch panische Angst davor zu sterben weil ich einfach nicht weiß wie es sich anfühlt zu sterben und nicht weiß was danach ist.

Aber stell dir mal vor du wärst Unsterblich. Ich weiß sowas gibt es nicht aber stell es dir einfach mal vor. Du siehst jeden deiner Freund und deiner Familiewie sie altern und irgentwann sterben.

Als ich mir das vorgestellt habe wurde mir schlecht und ich musste total weinen.

Ich glaube ich würde lieber sterben als mit ansehen zu müssen wie jeder den ich kannte und an dem mir etwas liegt sterben zu sehen. Vielleicht ist ja schon eine Person aus deiner Familie gestorben und du weiß dass es einem sozusagen ein stück von der seele abbricht, wenn das wieder und wieder passiert... dann zerbricht man daran.

Das ist mein Gedanke dazu aber überlege für dich selber würdest du es aushalten jeden sterben zu sehen und irgentwann alleine zu sein?

Ich weiß wie du dich fühlst...so ging es mir auch eine zeit lang. Aber jetzt glaube ich an die Wiedergeburt und nun habe ich keine Angst mehr :) meine Begründung das wir wiedergeboren werden und ein neues Leben leben: Wenn wir geboren werden, sehen wir ein LICHT, das LICHT des Lebens. Und wenn wir sterben, sehen wir ebenfalls ein LICHT. Ich glaube dass wir mit dem Licht wenn wir sterben in eine neue Welt eintauchen. Vielleicht werden wir ein anderes Geschlecht haben...vielleicht werden wir auch als eine ganz andere Gestalt geboren...und vielleicht haben wir bevor wir wieder geboren werden noch zeit, alle Verstorbenen die uns am Herzen liegen wieder zu sehen :). Es gibt sogar beweise dass man schon einmal gelebt hat. Habt keine Angst vorm Tod!

Hey, Diese frage ist zwar schon sehr alt aber ich möchte hier trotzdem einmal sagen wie ich über dieses Thema denke. Ich bin ein Mädchen und in einem Monat 14 Jahre alt nur mal so nebenbei. Ich hatte noch nie richtig Angst vor dem Tod. Was nicht heißt, dass ich nicht hoffe dass ich ein langes schönes Leben haben werde. Ich hab mir früher viele Gedanken über den Tod gemacht doch mit der zeit überzeugte ich mich immer mehr davon dass man in der Sekunde, in der man stirbt als ein neuer Mensch geboren wird. Außerdem glaube ich je nachdem wie man in seinem Leben war (also ob höflich, nett, gemein oder andere Charaktereigenschaften), wird man in seinem neuen Leben belohnt(zb. Dass man viele Freunde haben wird und eine tolle Familie) oder halt bestraft (zb. Dass man keine Freunde hat und einen schlechten job haben wird). Seitdem ich so denke habe ich keine richtige Angst mehr vor dem Tod.

Vor dem "Ncihts" nach dem Tod muss man keine Angst haben. Die Vorstellung mit unserer Wahrneehmung in einem ncihts gefangen zu sein, ist das schlimmste was wir uns Vorstellen können. Aber das kann nach dem Tod nicht passieren. Alles was wir wahrnehmen, ist an unsere Hirnleistung und unsere Sinne gebunden. Wie sollen wir also dieses schreckliche Nichts wahrnehmen? Das ist nicht möglich! Stattdessen ist auch alles unangenehme verschwunden. Das nehmen wir nicht mehr wahr.
Und die Angst ist vollkommen normal. Unabhängig von dem was ich hier schreibe, werde ich sei wenn die Zeit gekommen ist auch haben.

Ich habe mich Jahre lang mit verschiedenen Religionen etc. beschäftigt und jede Religion hat irgendeine andere Antwort auf diese Frage. Von wem stammen diese Antworten? Von Menschen... Und was sind wir Menschen? Ängstliche Tiere, die sich an ihre Existenz klammern, wie ein kleines klammer Äffchen. Wir wollen an etwas glauben, weil es sonst unerträglich wäre über den Tod nach zu denken. Genauso wie ich mit mit Religionen beschäftigt habe, so auch mit der Wissenschaft.

Woraus besteht ein Mensch? Ein Tier? Ein Glas? Ein Smartphone usw.? Materie, alles besteht aus Materie, dass komplette Universum. Wir sind ein Teil davon, des großen Ganzen.

Ich persönlich "glaube", dass wir nach unserem Tod ein Teil des Universums werden. Ein Teil von allem. Es gibt sicher einige die sagen, der Mensch verwest doch oder wird ggf. verbrannt und es bleibt nichts mehr übrig? Falsch, wir ändern quasi nur die Form. Bei der Verwesung beispielsweise enstehen Gase, auch das ist Materie... Etwas kompliziert dies auszuführen.

Ich kann einfach nicht an irgendein Himmelreich glauben, dass wir aufgrund unserer einfachen, menschlichen Ängste vor tausenden von Jahren ausgedacht haben um Trost zu finden aber ich denke das meine Vorstellung vielleicht auch einigen Trost gibt aber das muss jeder für sich selbst beanworten.

Ich glaube das unser Leben ein Spiel ist: Es gibt mehrere Level, aber nachdem wir ein Level geschafft haben werden wir uns auf das nächste konzentrieren und das vorige vergessen. Doch ich glaube auch das irgendwann auch alle Level geschafft sind und das Spiel ausgespielt ist. Ich will damit sagen das es Wiedergeburten gibt, diese sind die Levels

Angst vor dem tod braucht man nicht haben... Ich hatte den verdacht schwer krank zu sein... Aber als es dann hiess ich bin top fit hat sich alles geaendert... Man geniesst das leben und sollte nicht ueber sowas nachdenken... Und was nach dem tot geschieht sollte jeder daran glauben was einem am besten gefaellt... Und wenn man nahtoterfahrungen glauben schenken kann muss wohl irgendwas nach dem tot sein... Aber das werden wir lebenden wohl nie erfahren... Geniesse dein leben so wie es ist und schmeiss es nich weg mit drogen und sonstigen riskanten dingen und mach dir keine gedanken ueber den tot denn frueher oder spaeter erwischt es halt mal jeden... Egal obs nun personen sind die man nicht leiden kann personen die man liebt oder einen selber... Aber dafuer ist das leben zu kurz und zu schoen um staendig ueber sowas nachzudenken

Was danach passiert, weiß niemand, der noch lebt. Aber so schlimm kann es nicht sein, denn wenn du nicht mehr da bist, fühlst du ja auch nichts mehr. Du kannst also nicht traurig sein, weil es dich nicht mehr gibt. Wir sollten das Leben genießen denn wir haben noch so viel Zeit und sollten uns jetzt noch nicht von dem Gedanken fertig machen lassen, mal zu sterben. Jeder muss mal sterben, und vielleicht ist danach nichts. Vielleicht aber auch schon. Viel schlimm als der Tod selbst, ist glaube ich, das Leiden davor, wenn man vllt. eine Krankheit hat. Also mach dir keine Sorgen, und zerbrich dir nicht den Kopf darüber :D

Da gibt es ganz unterschiedliche Auffassungen und niemand weiß es ganz genau.

Lies z.B. mal über Nahtoderfahrungen nach, z.B. bei Elisabeth Kübler-Ross.

AstridDerPu

Ich habe eine Theorie: Könnt ihr euch an die Zeit erinnern, bevor ihr geboren wurdet? Ich glaube kaum! Und genau dasselbe bekommt man mit, wenn man tot ist. Genau so viel. Mehr nicht. Es ist eigentlich logisch.

Das Leben an sich ist nur der Mittelpunkt, der natürlich am kürzesten dauert. Davor ist die Zeit bevor man geboren wird (was kein Anfang, aber durch die Geburt ein Ende hat). Dann kommt die Zeit in der man lebt und danach der Tod (der natürlich einen Anfang aber kein Ende hat).

Es kann natürlich passieren, wenn man z.B. im sterben liegt, dass man Dinge sieht die gar nicht da sind (eine vorher verstorbene Person die man kennt, ein göttliches Wesen ö.ä.) und man dadurch evtl. an ein Leben nach dem Tod glaubt. Aber wie gesagt, solche Dinge sind nicht real da. Sowas spielt sich nur im Kopf ab, weil das Gehirn in dieser Situation und in diesen Moment mehr oder weniger aussetzt.

Hallo,

es sind schon Monate vergangen, doch ich würde dir gerne noch ein paar informationen geben. Mit dieser Frage beschaeftigt sich der Mensch, seitdem er bewusst über sein Dasein nachdenken kann. In fast allen Kulturen und Religionen wird von einer Art des Weiterlebens nach dem Tod ausgegangen. Sowohl im Islam als auch im Christen- und Judentum glaubt man an eine unsterbliche Seele, die in einer Art Paradies weiterlebt. In anderen Religionen wie dem Hinduismus denkt man, die Toten werden in unserer Welt wiedergeboren. Und wieder andere glauben, dass die Verstorbenen unter uns verweilen, wir sie nur nicht wahrnehmen können. Genau kann also niemand sagen, was nach dem Tod passiert. Also ich glaube nach einem Leben nach dem Tod eines Menschen. Denn wir haben Seelen, die unsterbbar sind. Mach dir nicht zu viele Gedanken. Lebe es einfach :) Denn es sterben jede Sekunde dutzend Menschen. Früh oder spaeter, wird jeder sterben.

Grüsse! :)

Nein, diese Angst ist nicht wirklich "normAL"! Gehe lieber mal zu einem Psychologen!!! Wenn du wirklich öfter abends im Bett liegst und weinst, weil du Angst vor dem Tod hast, bespreche das bitte mit Freunden oder Familie und gehe ggf zum Arzt und lass dich an einen Experten/Psychologen überweisen. Es gibt sicher viele Leute, die sich fragen, was nach dem Tod passiert, aber wenn das krankhaft wird und du so oft drüber nachdenkst... Und du erwartest ja wohl jetzt keine ernsthafte Antwort -.- oder denkst du da kommt jetzt einer von den Toten auferstanden und erzählt dir alles?? o.O Keiner weiß, was danach passiert, das ist Glaubenssache. Auch deshalb gibt es unter anderem Religionen, alles was man sich nicht erklären kann, wird in Reli "erklärt". Gott hat die Welt erschaffen und so oder war da ein Urknall?? o.O das ist wie wenn du fragen würdest "was war vor dem Urknall?"... ich hoffe das hilft weiter :))

Nach dem Tod wirst du erneut Wiedergebohren (Reinkarniert) , mit einem teil deiner Seele und Aufgaben aus deinem letztem Leben,bei der Reinkarnation bekommst du NEUE Aufgaben,und die Aufgaben was du nett erledigen konntest im alten Leben-mußt du fortsetzen in deinem NEUEM Leben auf der Erde . mit fg

Nur nach der Indischen Lehre, andere Religionen sehen das anders.

0

Wer weiß, begraben wird unsere Hülle schnell zur Mahlzeit für Wirbellose.

Man lebt sicher weiter, nur in einer anderen Form.

hey

nja so eine angst haben einige, mach dich da aber nicht verrückt, du hast noch lange genug zu leben und wirst auch noch einige sachen durchmachen die diene sicht auf die welt und das leben ändern =)

was nach dem tod kommt ... das kann dir niemand sagen, das absolute nix, davon kann man jedoch ausgehen ... aber wohlbemerkt absolut, also deine sorgen wie du sie jetzt hast und all sowas wird dann auch keine bedeutung mehr haben

aber wie gesagt mach dir da kein kopf!

der tod erscheint einen meistens so grausam, weil er beim eintreten viele leute in seinen bann zieht ... zb hört man ein kind ist beim schlittschuhlaufen eingebrochen und ertrunken... dann macht man sich sofort sorgen um seine kinder, bzw beim schlittschuhlaufen hat man selber son seltsames gefühl

naja aber es muss ja nicht für jeden der tod so schlimm eintreten, manche schlafen in aller ruhe ein und wachen nicht auf, zb ...

Zudem würde ich dir auch mal empfehlen Tim Burton's Corpse Bride zu gucken, vll nimmt dir das auch schon deine angst =)

gruß

Diese Frage beschäftigt die Menschen normalerweise in der Pubertät, also dem Übergang von der absterbenden Kindheit hin zur sich gebärenden Erwachsenenzeit.

Elisabeth Kübler-Ross hat dazu veröffentlicht. Besorge Dir die Bücher von ihr entweder aus einer öffentlichen Bibliiothek oder aus der Buchhandlung. Dann weißt Du mehr.

Das weiß niemand. biologisch bist Du tot und Dein Körper wird wieder zersetzt. Religiös hasst Du ien unsterbliche Seele welche an einen andern Ort weiterlebt. Techn. fließen im Hirn und im Körber Ströme welche als Energie weiterleben, ist nur die Frage wie und wo. Das wird wohl eines der größten Geheimnisse bleiben....???

welche als Energie weiterleben

Äh, hüstel, seit wann lebt Energie? Und welche Energieform soll das sein? Elektromagnetische Kraft?

Und was nützt es dir, als geschlossene Welle weiterzuexistieren, wenn dein Gedächtnis derweil vermodert?

0

Wenn du nicht religiös bist, dann findest du die Antwort für dich ganz einfach: Du stirbst jede Nacht. Das Fehlen von Bewusstsein kannst du mit einem ausgesprochen tiefen Schlaf vergleichen. Man sagt nicht umsonst "Ruhe in Frieden". Es ist ein ruhen, ein tiefer Schlaf, der dir nichts anhaben kann. Du darfst dich darauf freuen. Aber ersteinmal genieße das Leben hier. Und denk daran: Schlimmer wird's nicht.

Meine Theorie ist das man als Geist weiterlebt oder wenn man im leben zb. immer schon ein filmstar werden wollte wird man das auch im nächsten leben. Ich will immer schon ein Zauberer wie bei Harry Potter sein und vielleicht werde ich das im nächsten leben :))))

Nach dem Tod kommt das ewige Leben im Paradies. Lies mal die letzten Stellen in der Bibel. Jeder, der an Jesus glaubt, darf in den Himmel. Du musst keine Angst haben,denn " Wer sein Leben retten will,der wird es verlieren, wer aber sein Leben hingibt um Jesu willen, der wird es gewinnen"

Was möchtest Du wissen?