was genau sind die "augenpopel" die man nach dem aufstehen hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Kriztheniz,

Alles was von außen ins Auge kommt, also z.B. Staub und Pollen, plus alles was im Auge gebildet bzw. ausgeschieden wird also z.B. Salz von den Tränen, Drüsensekret (bestehend aus Fett und Antikörpern - wird innen an den Lidern abgesondert um die Augen zu reinigen und zu schmieren) und weiße Blutkörperchen die aus den Blutbahnen austreten und wie eine Polizeistreife überall im Körper patrullieren um Fremdkörper, Bakterien und Viren zu fangen.

All das läuft im Augenwinkel zusammen und trocknet ein.

Tagsüber wischt man sich immerwieder mal über die Augen oder wäscht sich das Gesicht, dabei werden immer kleine Portionen davon entfernt - normalerweise noch feucht. Wenn man sich nachts lange nicht die Augen wischt kann es sich ansammeln und eintrocknen.

LG, Hourriyah

aus "Augenöl" wenn dus so willst. Das verteilst du normalerweise mit dem Lidschlag, nur wenn du schläfst gehts halt schlecht ;D

Woraus dieses Öl besteht kann ich dir nicht genaus sagen, aber da die Dinger gelb sind dürfte der Hauptbesandteil Fett sein.

Das Auge reinigt sich über die Nacht und letztendlich ist es Dreck und Staub der am Tag in deinen Augen gelandet ist.

Das ist der schmutz der auf deinen Auge war der samelt sich da immer

Was möchtest Du wissen?