Was genau macht man im Swingerclub?

11 Antworten

Ein Swinger-Club ist so konzipiert, dass man dort Sex haben kann, aber nicht muss. Manche schauen auch einfach gerne beim Sex zu und befriedigen sich dabei selber, andere mögen den Reiz mit Fremden Sex zu haben oder von Leuten dabei beobachtet zu werden.

Es kann also auch durchaus sein, dass man mit einem Partner hin geht und nur mit dem Sex hat, wenn man es dort erregend findet. Oder eben mit einem oder mehreren "Fremden".

Gründe dort hin zu gehen gibt es vermutlich ebenso viele, wie Besucher. Jeder hat eigene Ziele und Wünsche.

Man zahlt zwar Eintritt, das ist aber eine Art Miete für die Räume und oft sind auch Getränke usw. mit im Preis inbegriffen. Mit Prostitution hat das also nichts zu tun, da man nicht eine einzelne Person für Sex bezahlt. Jeder kann (fast) alles tun und lassen was er mag und die Gemeinschaft nicht stört.

Ob sie dadurch für dich eine N*tte ist musst du selber entschieden, das wird im Sprachgebraucht ja für verschiedene Gründe benutzt. Wie gesagt, mit Prostitution hat das nichts zu tun.

Ein Swingerclub ist nichts schlimmes dort kann man Spaß haben also Sex in verschiedenen Konstellationen haben aber man kann sch dort auch nur das treiben der anderen anschauen und es sich bei gefallen selbst machen.

In der Regel gibt es dort eine Bat wo man sich in ruhe Unterhalten kann mit Buffet , also alles nichts schlimmes wenn deine Mutter Regelmäßig dort hin geht dann lass ihr den Spaß und nein dadurch ist man nicht direkt eine Prostituierte .

Dort treffen sich Menschen die miteinander, durcheinander alle Sex haben ohne dafür bezahlen zu müssen. Es kostet zwar Eintritt, aber dafür gibt es kalt/warmes Buffet, Getränke.

Swingerclubs sind Clubs, in denen sich Menschen, die einen offenen, unverkrampften Umgang mit Sexualität pflegen, treffen, um untereinander Sex zu haben. Da hierbei kein Geld fließt hat das NICHTS mit Prostitution zu tun.

Dabei ist oberstes Swinger-Motto stets "Alles kann, nichts muss!" - d.h. es ist das Einverständnis aller Beteiligten grundsätzlich Voraussetzung und niemand wird zu etwas gezwungen, was man nicht möchte.

In den Räumlichkeiten gibt es in der Regel eine Umkleide und Duschen, eine Bar, einen Restaurantbereich, Sauna, Pool und/oder Whirlpool und Zimmer, in die man sich für den Sex zurückziehen kann. Die Gäste bezahlen in der Regel einen pauschalen Eintritt in dem dann Speisen und Getränke "flat" enthalten sind, ebenso wie die Nutzung der Räumlichkeiten.

Deine Mutter lebt also lediglich ihre Sexualität aus indem sie eine unverbindliche Möglichkeit nutzt, bei der eine feste Beziehung gar nicht vorgesehen ist. Vielleicht macht sie das ja sogar hauptsächlich deswegen, weil sie DIR keinen Stiefvater zumuten möchte...

Gönne ihr also diese Besuche und mische Dich nicht in ihr Sexualleben ein - Du möchtest sicher auch nicht, dass sie Dich diesbezüglich be- und verurteilt... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Life-Coach und Fachbuch-Autor

Danke nein ich gönne es ihr auch sie darf das gerne tun wenn sie möchte ich habe kein problem damit ich wollte nur wissen was sie dort macht und wie das generell ist wenn man in einem swingerclub ist

4

swingerclubs sind sowas wie.. .n spielplatz für erwachsene. meistens geht man als paar dort hin. is wie ne art bar - man ist halt bloß etwas leichter bekleidet. man unterhält sich, lernt andere paare kennen, freundet sich ggf ein wenig an oder versteht sich gut und hat dann dort möglicherweise sex mit ihnen.

Was möchtest Du wissen?