was geht in Geistigbehinderten Menschen vor sich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bei Shutter Island solltest du nicht vergessen, dass der Film in den 1950er Jahren spielt, eine Zeit, in der natürlich sehr viel Fachwissen, dass wir heute haben, fehlt und die Patienten dementsprechend schlecht behandelt sind- heute kann man da sehr viel mehr gegen machen und "Verrückten" kann sehr viel besser geholfen werden- natürlich ist auch einiges in der Darstellung der Dramaturgie geschuldet.

Ansonsten kann man dir eigentlich keine eindeutige, einfache Antwort auf deine Frage geben- wie jemand geistig Behindertes oder psychisch Krankes fühlt, variiert von Person zu Person ebenso stark wie bei "normalen" Menschen- warum sollten sie großartig anders fühlen als wir auch? Allenfalls bei psychischen Störungen, wo ein gewisses Gefühlserleben charakteristisch für die Störung ist, gibt es größere Unterschiede, bspw. bei Schizophrenie (wo viele Betroffene in Scheinwelten leben bzw. sehr konstante Wahnvorstellungen haben) oder bei manisch-depressiven Patienten, wo extreme Stimmungen vorherrschen- was diese Menschen im Vergleich zu ge´sunden fühlen, kann dir wohl nur ein Betroffener, welche seine Krankheit überwunden hat, wirklich gut erklären.

Bei geistig Behinderten kann man noch viel weniger eine pauschale Antwort geben- ob sie einen verstehen und mit einem kommunizieren können, hängt stark vom Schweregrad der Behinderung ab- und davon, wie man Kommunikation definiert. Beschäftigt man sich ünber einen längeren Zeitraum mit selbst Schwerstbehinderten, so wird man doch -von wenigen Einzelfällen abgesehen- eine Kommunikationsform finden, und feststellen, dass sie auf Zuwendung reagieren und auch vieles verstehen können, auch wenn sie vielleicht nicht in der Lage sind, wirklich sachlich den Inhalt deiner Worte zu erfassen. Wie sich geistig Schwerstbehinderte fühlen, kann dir niemand wirkich sagen, denn in Menschen hineinsehen können wir nicht- natürlich können wir erkennen, ob es jemandem gut oder schlecht geht, aber die Gefühlswelt eines Anderen von Außen zu erfassen ist schwer möglich- gerade für geistig Schwerstbehinderte, welche ihre Gefühlswelt nicht beschreiben können, wird es also nicht möglich sein, dir eine befriedigende Antwort zu geben. Vielleicht kann dir jemand, der in diesem Bereich arbeitet ,noch mehr verraten- ich beziehe mich vor allem auf das, was ich aus Erzählungen meiner Schwester, die mit schwerbehinderten Kindern arbeitet,mitgenommen habe, aber einen wirklich tiefen "Einblick" wirst du hier wohl nicht erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesen Film habe ich nicht gesehen. Kann Dir also im direkten Bezug zu ihm nix sagen. Aber auf deine Frage, was in geistig behinderten Menschen vor sich geht, kann ich aus eigener ähnlicher Erfahrung einiges schreiben. Erstmal ist zu klären, was wir als geistige Behinderung ansehen und was wirklich dahinter steckt. Denn hier entpuppen sich manchmal die verrücktesten Sichtweisen. Also was behindert Dich, mich und alle anderen Wesen geistig ? Nun das ist recht offensichtlich. Jede Art von Erwartungshaltung. Denn die schränkt die Wahrnehmung durch Fokussierung zunehmend ein. Also je mehr, je intensiver, ja zwanghafter ich etwas erwarte, um so mehr hindert mich diese Zentrierung daran, die Vielfalt des Lebens mit seinen unendlichen Möglichkeiten wahrzunehmen. Damit steht man in seinem ganz persönlich strukturierten Gefängnis, das Aufgrund der Erziehungssystematik und Umgebungsvoraussetzungen den Einschränkungen aller anderen gleicht, wenn auch in konzentrierten Ausmaß.

Weshalb kommt so eine geistige Behinderung oft konzentriert vor und wie geht die Gesellschaft damit um. Das ist ausschlaggebend für die alles bestimmenden Lebensumstände. Wird das Verhalten von geistig behinderten Menschen abgelehnt, sie zurückgewiesen oder gar weggesperrt, so bestätigt man sie in ihrer Beschränktheit auf praktische Weise und offenbart damit die eigene Beschränkung mit derartigen Verhaltensweisen souverän umzugehen Ja noch schlimmer ! Wie auf einem Sündenbock werden dann oft alle eigenen Behinderungen "auf das unfähig sich zu wehrende Opferlamm" projetziert und auf ihn abgeladen. So sperrt man solche Menschen nicht selten genau so weg, wie die eigenen unliebsamen, störenden Gefühle. Damit erfüllen geistig behinderte Menschen eine Ventilfunktion, wie andere diskriminierte Außenseiter.

Wenn Du fragst, wie sich derartig behinderte Menschen fühlen, so achte auf deine unterdrückten Anteile in Dir selbst und Du weiß es ganz genau. Allerdings ist das ja in der Regel kein unveränderbarer Zustand, denn Gefühle sind ja Hinweisgeber für unseren Kontakt mit uns selbst und der Umwelt. Nicht wenige dieser Menschen sind sich ihrer irrationalen Situation bewußt und sehen das Verhalten einer abstoßenden oder emsig um Vertuschung bemühten Umwelt marionettenhaft, widersinnig und ohnmächtig hilflos an

Wie man in so eine Lage kommt ist recht einfach und passiert uns massenhaft andauernd. Durch Inaktzeptanz der eigenen Persönlichkeit und massiver Verweigerung dessen, was einfach Notwendig ist. Natürlich ist hier die jeweilige Persönlichkeit intensiv zu berücksichtigen, da niemand mit einem Anderen identisch ist, auch wenn das stellenweise oder prinzipiell so aussieht und auch logisch erscheint. Wenn Du einen Menschen betrachtest, der aus seinem bisherigen Umfeld entführt wurde und dann isoliert, gefoltert und zerstört wurde, dann ist klar, das dies jedes Wesen extrem schädigen würde. Blicke zu den Menschen, die auf Guantanamo dem Waterboarding ausgesetzt waren und stelle Dir in allen Einzelheiten vor, Du wirst morgen geschnappt, Sack über den Kopf, medizinisch stillgelegt und wachst im amerikanischen Foltergefängnis von Guantanamo auf. Auswegslose Ohnmacht und wenn Du deinen Körper am verlassen bist, massive elktrische und chemische Reize, die Dich wie ferngesteuert wieder beleben Wer sich da nicht in sich zurückzieht und später, unter allgemeinen Richtlinien betrachtet, ungestört sein vorheriges Leben wieder aufnimmt ist nicht normal

Sicher ist es möglich, die innere Abschottung zu durchdringen, denn im Grunde sehnt sich jedes Wesen nach Annahme. Aber wer ist denn bereit, sich für den dort vorhandenen Schmerz, die abgrundtiefe Verzweiflung und die absolute Hoffnungslosigkeit zu öffnen? Hast Du diese in Dir wahrgenommen vermagst Du so einem Menschen beizustehen ohne panisch zu flüchten. Aber welche Perspektiven kannst Du ihm wirklich aufzeigen ? Da gibt es vieles, was zu tun ist, aber wenn ein Einzelner solche Opfer zurückstößt, kann er das wenige Zutrauen in die umgebenden Menschen empfindlich stören. Es ist ja auch kurzfristig so bequem, ein gewohnten Mustern zu funktionieren. Langfristig allerdings wird aus der kurzfristigen Bequemlichkeit oft eine druckvolle Qual. Je weiter man sich in eine isolierende Sackgasse verrannt hat, um so unüberwindlicher erscheint die einstmals schützende und heute quälende Abgrenzung Das ist vergleichbar mit einem erwachsenen Menschen, der immer noch in Mutters Bauch zurück will und der Witz an allem ist ja, das genau dies möglich ist, nur nicht so beschränkt, wie es meist gedacht wird Natürlich ist niemand fähig, in dem Schoß der eigenen Mutter jahrzehntelang zu verweilen und genau so absurd ist es, sich auf kurzfristige Festlegungen einzuschwören und koste was es wolle daran festzuhalten Am auffälligsten wird das beim Besuch einer Sauna Wenn wir aber den Planeten als Mutter ansehen gibt es sehr wohl die Wiedergeburt in anderen Zusammenhängen. Nichts geht verloren und alles will geachtet und entdeckt werden LG Jo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tilvur
20.03.2012, 11:21

Kleine Anmerkung wegen deinem ersten Satz: Schau dir Shutter Island ruhig mal an- großartiger Film mit erstklassigen Darstellern- gerade für psychologisch interessierte Zuschauer ein Sahnestück, sehr spannend.

0

Das ist eine schwierige Frage. Zunächst gibt es keine "verrückten", das ist ein sehr abwertender Begriff.

Was Eingeschränkte fühlen oder was sie noch mitbekommen ist sehr individuell. Das kommt immer auf die Behinderung an, aber wirklich reinsehen in die Menschen kann man nicht. Man kann Hirnströme messen auf gezeigte Bilder, Personen, stimmen, Gerüche oder Geräuschen, aber das muss man breit angelegt individell gestallten.

Um von einem eigentlich gesunden Menschen zu einem Eingeschränkten zu werden gibt es tausende Möglichkeiten. * ein Unfall * Drogenmissbrauch * Gendefekt(e) * Strahlung * Traumata

Aber auch hier ist es schwer zu sagen was sie denken oder fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maraliee
20.03.2012, 08:44

Weiter: Ich habe über ein Jahr mit geistig- und körperlichbehinderten Kindern gearbeitet. Sie sind alle sehr individuell gewesen. Die Behinderungen waren von leicht eingeschränkt bis Härtefall. Jeder war sehr individuell und wenn man lange Zeit mit ihnen verbracht hat erkennt man bei jedem spezielle Reaktionen ob positiv oder negativ. Aber bei einigen auch nicht, weil sie einfach nicht mehr in der Lage sind sich mit Körper oder Mimik zu äußern.

0

Ich finde es wichtig, dass man unvoreingenommen auf Menschen zugeht, egal wie "anders" sie sind, dies "anders" ist eine Frage der Betrachtungsweise, wenn du z.B. einen Bruder oder eine Schwester hättest, die geistig behindert würdest du diese Frage gar nicht stellen, weil es für dich "normal" wäre.

Wenn dich das Thema Geistige Behinderung wirklich interessiert, kannst du ja ein Praktikum in einer Einrichtung o.ä. machen, jede helfende Hand wird gebraucht.

Liebe Grüsse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wird dir schlecht jemandsafgen koennen hier. das wissen auh die fachleute nicht genau.

bei einer bekannten ist es so das sie ihre fantasien für real hält. daher glaubt sie das die ärzte sie falsch behandeln. sie kann ihre eigenen vorstellungen nicht von der realität unterscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweissnix123
20.03.2012, 08:32

das ist genau wie im film von shutter island die lebten auch in ihrer eigenen welt und hatten wahnvorstellungen

0

Was jedoch viel schlimmer ist, das ist,

dass sich vernünftige Menschen wie bedauernswert krank-unvernünftige Menschen

benehmen !

Denn es geht um vernünftiges denken ?

Wir sind was wir denken !

Oder als ein Beispiel anders formuliert, wie die Menschen, die dankbar sein

sollten, dass sie gesund sind und Vernunft besitzen, z. B. von der Politik bewusst und

trotz ihrer Vernunft als Hörer oder Medien-Empfänger, verdreht an der Nase herum

geführt werden, da sich die Menschen zu wenig aus dem Gehörten machen, und

zum eigenen Nachteil und zum Nachteil einer solidaren Gesellschaft teils vorsätzlich

verdrängen.

Nach dem uralten Sprichwort::

" Die Narren sind im Leben die Reicheren. "

Oder noch treffender:

" Der Kluge denkt dass man ihn hört, derweil der Narr die Welt betört. "

Das ist aus der Politik so vorgegeben, und ca. 90 - 95 % der Gesellschaften machen

das mit vollem Applaus und Jubel, alles unkritisch und überwiegend egoistisch so mit ?

Obwohl von gelebter Vernunft anderes verlangt wird,

wird und zum eigenen Leben und für die Generationen-Bilanz,

in vernünftiger Verantwortung sein müsste ????

Beispiel:

" Welche Bürger kümmern sich um verdeckte Staatsschulden ? "

Obwohl jeder Bürger verpflichtet ist sich zu informieren ????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

teilt eure erfahrungen mit...?

also ehrlich mal, ich hinterfrage mal die ernsthaftigkeit der gestellten frage...

geistig behinderte sind definitiv auch menschen, die gefühle haben, wie jeder andere mensch auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweissnix123
20.03.2012, 08:32

habe ich auch nicht behauptet wollte nur mal wissen ob ihr schonmal mit sowelchen personen zusammengelebt oder gearbeitet habt. Wieso soll die frage nicht ernst sein?Manchmal denke ich mir hier kann man ja garkeine fragen mehr stellen jeden Schei** nimmt man sofort persöhnlich bleib mal gelassen

0
Kommentar von mutzzie
20.03.2012, 08:42

Der Mensch ist was er denkt - bzw. wir sind was wir denken.

0

Du möchtest das Psychologische Basiswissen deiner Frage hier in GF geklärt. Wozu Hunderte Arbeitsbände notwendig wären.

Aha der Film hat dir gefallen -und aufgrund dessen arbeitest du dich in die Thematik ein?? grübel -wer nun verrückt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweissnix123
20.03.2012, 08:34

oh mein gott ich wollte doch nur mal ne frage stellen aber naja ich will nicht dass du mir das erklärst ich will wissen ob du schonmal mit sowelchen personen zusammen gesessen hast

0

Du hast keine Ahnung von geistig-behinderten Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?