Was für ein kampfsport ist gut zum zu Hause lernen?

4 Antworten

Sofern du fünf Jahre Karate in einem Verein gelernt hast, wundert es mich sehr, dass du tatsächlich noch daran zu glauben scheinst, dass man sich ernsthaft eine Disziplin im Heimstudium aneignen kann. 

Solltest du allerdings bereits diese fünf Jahre Karate alleine im Selbststudium absolviert haben, ist dieser Trugschluss nur allzu verständlich.

Doch unabhängig von deiner Vorgeschichte nenne ich hier mal drei wesentliche Gründe, weshalb man meiner Meinung nach solch Do-it-yourself-Training unbedingt verwerfen sollte:

Keine Korrektur: Es gibt keinen bei einem Selbststudium keine Korrektur durch einen Lehrer, so dass man sich fehlerhafte Bewegungsabläufe antrainieren kann, die sich später nur schlecht korrigieren lassen.

Kein Rat: Ohne Lehrer gibt es niemanden, der bei Rückfragen zur Verfügung steht, oder auf bestimmte Schwierigkeiten eingehen kann. So wird das ganze schwerer als es ohnehin ist.

Kein Partner: Die korrekte Umsetzung einiger Techniken lässt sich nur mit einem Partner prüfen. Manche Techniken sind ohne Partner überhaupt nicht vernünftig zu üben.

Kein YouTube-Video oder DVD-Lernkurs kann diese Mängel ernsthaft kompensieren. Das sollte nach Karate-Training unter Anleitung eines Lehrers eigentlich klar sein.

Mein Ratschlag:

Solltest du eine andere Kampfkunst, oder einen Wettkampfsport erlernen wollen, dann suche dir einen entsprechenden Verein, anstatt auf unseriöse Lockangebote für Selbststudium hereinzufallen.

Zuhause kannst du dir nicht selber was beibringen. Das ist quasi unmöglich. Such dir Lieber einen Vernünftigen Verein wo du Trainer hast die dich unterrichten

Rein garnichts!

Ist Karate sehr oft mit Verletzungen verbunden, aslo auch im Training gefährlich?

Hallo!

Ich würde gerne mit dem Karate Kampfsport beginnen, doch leider kann ich es mir beruflich nicht leisten mich zu verletzen. Daher muss ich wissen, ob der Sport gefährlich ist, also ob es häufig zu Verletzungen kommt, auch im Training. Wettkämpfe zu bestreiten, davon ganz zu schweigen. Danke

...zur Frage

Warum werd ich erschrocken angeguckt wenn erfahren wissen das ich Kampfsport (Karate) betreibe?

Also ich bin 14 Jahre alt und betreibe seid fast 7 Jahren den Kampfsport Karate. In dieser langen Zeitspanne wurde ich schon oft gefragt was ich für ein Hobby hätte. Daraufhin war meine Antworten wie sich jeder denken kann "Karate", aber kaum hatte ich dieses Wort ausgesprochen haben mich alle komisch angeguckt. "Wie du machst Karate als Mädchen? ",war dann meistens die Frage. Mirgendwie würde es sehr helfen wenn mir einer erklären könnte warum dies so ist. Und eventuell könntet ihr mal hinzu schreiben wie ihr es findest wenn mädchen Kampfsport betreiben. Danke schonmal im vorraus:).

...zur Frage

Mit wieviel jahren beginnen MMA Kämpfer ihren Kampfsport?

Wann haben MMA Kämpfer wie Anderson Silver oder Brock lesnar begonnen Kampfsport zu machen? :)

...zur Frage

beherrschen alle Polizisten Kampfsport?

damist meine ich nicht diese Sonderkommandos / Antiterroreinheiten, sondern Polizisten der Schutzpolizei u.ä. - und wenn ja, wie gut beherrschen sie Kampfsport ? nur einige " Griffe " wie im Judo ( die fast jeder Amateuer in kurzer Zeit lernen kann ) oder sind solche Beamten auch gut ausgebildet in Karate, Taekwon-Do u.ä. ?

...zur Frage

mit 18 noch kampfsport anfangen?

hey, an alle die was davon verstehen: ich kenn jemanden, der geht schon länger ins karate und ich würd jetz auch gerne. aber ich werde im sommer ein praktikum beginnen, das ein bisschen weiter weg ist. also wenn ich nach dem praktikum, wenn ich 18 bin, noch damit anfange- lohnt es sich überhaupt? wie viel kann ich dann noch lernen? also ich mein, lernen kann man immer... aber werd ich das dann auch wirklich können? oder bin ich schon zu alt dafür? würd aber wirklich gern kampfsport betreiben... :(

...zur Frage

Ab wieviel Jahren kann ein Kind Kampfsport lernen?

Ab wieviel jahren ist es sinnvoll, einem Kind Kampfsport beizubringen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?