Was bringt die Brücke(yoga) auf den Kopf (siehe Bild)?

Brücke auf den kopf - (Yoga, Brücke)

4 Antworten

Als "Brücke" würde ich diese Position auch nicht bezeichnen- das Bild von safur zeigt sie.

Es gibt im Yoga eine Position, die man "Setu-Bandhasana" nennt. Setu bedeutet Brücke und Setu-Bandha das Erbauen einer Brücke. In dieser Stellunge bildet der Körper einen Bogen und wird an einem Ende vom Scheitel des Kopfes, am anderen von den Füssen abgestützt. Die Beine sind dabei gestreckt wie auf deinem Foto und/ aber die Arme vor der Brust verschränkt. Der Mann auf dem Foto steht NICHT auf dem Scheitel, sondern drückt die Stirn auf den Boden- sieht sehr ungesund aus im Nacken (siehe Wirkung unten).

Im Internet findest du unter diesem Namen viele Bilder, die aber Sethu-Bandha-Sarvangasana abbilden. Dabei liegt der Hinterkopf am Boden.

Die Wirkung von "Setu-Bandhasana" beschreibt BKS Iyengar wie folgt:

"Das Asana stärkt den Nacken und belebt die Bereiche des Gehirns, des Rückens, der Lenden und des Kreuzbeins. Die Streckmuskulatur des Rückens wird gekräftigt, die Hüften ziehen sich zusammen und straffen sich. Zirbeldrüse, Hypophyse, Schilddrüse und Nebennieren werden mit Blut gefüllt und zum gesunden Arbeiten angeregt."

was diese Übung bringt...wahrscheinlich einen Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule :-( Nicht zur Nachahmung empfohlen!

Was möchtest Du wissen?