Was brauch man beim Frauenarzt?

14 Antworten

Alles falsch! Du mußt den Arzt davon überzeugen,neben der körperlichen Reife,auch ein Mindestmaß an Verantwortung für Dich zu haben.Ein Fester Freund,den Du hast,wäre auch ein starkes Argument.Der Mutter die Krankenkarte zu entwenden,das geht gar nicht.Wenn Du familienversichert bist,hast Du eine eigene.Mit 14 kannst Du diese bei der Krankenkasse beantragen,auch ohne! das Einverständnis eines EZB / Eltern.Ob der Arzt Dir die hormonelle Empfängnisverhütung verschreibt,hängt neben der unbedenklichkeit rein körperlich,auch davon ab welche Einstellung dieser hat und wie Du überzeugst.Grundsätzlich kann das Einverständnis der Eltern gefordert werden.Beste Grüße

Du brauchst weder Deinen Personalausweis noch Geld - aber die Versicherungskarte brauchst Du, sonst keine Konsultation bei der Ärztin, geschweige denn, ein Rezept für die Pillle.

Wir können Dir da nicht helfen, Du musst diese Karte haben. Wieso wird die bei Euch versteckt? Mein Sohn geht schon seit seinem 13. Lebensjahr allein zum Arzt, wenn er krank ist. Der hat immer seine Versicherungskarte bei sich, könnte ja mal ein Notfall eintreten und er muss dringend ins Krankenhaus oder zum Arzt. Dann steht er da ohne Versicherungskarte, schafft nur unnötige Probleme.

Ich will Dich ja nicht ermutigen, in den Sachen Deiner Mutter herumzuwühlen, aber ich habe meine Versicherungskarten alle in meiner Handtasche.

Es wäre weit besser, wenn Du mit ihr redest. Es wird ihr lieber sein, ihre Tochter geht zum Gynäkologen und lässt sich auch regelmäßig untersuchen und verhütet, also dass sie eines Tages sagen muss "Mama, ich bin schwanger". lg Lilo


Wie du durch die anderen Kommentare schon weißt, brauchst du  nur die Krankenkassenkarte, sonst nichts, die Ist aber umso wichtiger.

Ich würde mit deiner Mutter an deiner Stelle offen darüber sprechen, dass du dir die Pille verschreiben lässt. Denn irgendwann wirst du in dem Alter sein, in dem sich selbst deine Mutter Gedanken um Verhütung bei dir macht und spätestens, wenn du einen Freund hast, wird sie dich sicher zum Frauenarzt schicken wollen.

Meinst du nicht, das Theater wird groß sein, wenn sie dann erst erfährt, dass du bereits die Pille nimmst und ihr nichts erzählt hast?

Sag es ihr lieber. Und wenn sie dagegen ist (komischerweise lese ich das hier auf gutefrage.net manchmal), mache ihr verständlich, dass die Pille für dich ganz vernünftig ist.

Was möchtest Du wissen?