Was bedeutet Solidarität 1814/15?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist sehr unpräzise. Ich denke aber, dass es um den Wiener Kongress geht. Nachdem während der französischen Besatzung in den Gebieten der ehemaligen Heiligen Römischen Reich Deutscher Nationen gegenüber dem Feindbild der Franzosen ein deutsches Nationalgefühl entstehen konnte, erhofften sich besonders Studenten und Professoren sowie Bildungsbürger nach dem Sieg über Napoléon einen vereinten deutschen Staat für diese Nation. Mit dieser Hoffnung beäugte man auch die Geschehnisse auf dem Wiener Kongress, auf dem sich die Fürsten trafen, um eine Staatenordnung nach Napoléon zu entwickeln. Die Fürsten interessierten sich allerdings nicht im geringsten für einen deutschen Nationalstaat, sonder verfolgten eine restaurative Politik, die eher auf den Zustand vor Napoléon abzielte. Das Ende vom Lied war ein erneut kleinsplittriges Gebiet mit mehreren Fürstentümern. Man einigte sich darauf, sich untereinander zu Schützen und sich solidarisch gegenüber möglichen revolutionären Bestrebungen der nationalen Bewegung zu verhalten und diese schnellstmöglich im Keim zu ersticken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde da Napoleon nicht ins Exil nach Elber geschickt?

Von Elber ist er aber nach einigen Monaten mit Unterstützung geflohen und wollte in Frankreich seine Macht zurückerkämpfen.

Dafür benötigte er die Solidarität des Volkes....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1900minga
10.08.2016, 20:25

Ach, stimmt^^
Danke

0

Was möchtest Du wissen?