Was bedeutet Midi In/Out/Thru?

4 Antworten

MIDI ist die Abkürzung für Musical Instrument Digital Interface und in dem Sinne der Standart für die Übertragung von Noten zu einem anderen Gerät. Wichtig ist dabei nur, es werden keine Töne oder Geräusche übertragen, sondern nur die Information, welche Note es ist und welches Instrument es sein sollte (plus noch haufenweise Parameter dazu). Wenn das Keyboard dabei noch die alten, runden Anschlüsse hat und kein USB, dann musst Du dir für den Computer auf jeden Fall noch einen USB-to-MIDI-Konverter kaufen. Mitunter hast Du dann aber eine Verzögerung von einigen Millisekunden, wenn Du "live" spielen willst.

Ich empfehle daher ein Keyboard, dass einen USB-Anschluss hat und darüber die MIDI-Kommunikation läuft. Dort ist die Verzögerung quasi Null.

MIDI-In wird von einem Gerät zum Empfang von MIDI-Signalen verwendet.
Auf MIDI-Thru leitet es diese empfangenen Signale unverändert weiter. 
Auf MIDI-Out sendet ein Gerät seine MIDI-Signale heraus.

Beim Computereinsatz wird die MIDI-Out-Buchse des Keyboards mit der MIDI-In-Buchse des Computers verbunden, um Noten einzuspielen.

Die MIDI-Out-Buchse des Computers wird mit der MIDI-In-Buchse des Klangerzeugers verbunden. Hat man mehrere davon, kann man sie über MIDI-Thru verketten.

MIDI ist ein alter Anschluss der ursprünglich dazu gedient hat, als es noch keine PCs gab, mehrere Keyboards miteinander zu verbinden, damit alle gleichzeitig erklingen.

MIDI übermittelt Daten über einen Anschlag, heißt wenn du eine Taste drückst, dann sagt Midi, welche Taste, wie fester Anschlag, wie lange gehalten usw.

Damit konnte man an einem Keyboard eine Taste drücken und an allen angeschlossenen Keyboards hat sich dann diese quasi gedrückt. Dann hast du bei jedem Keyboard einen Sound eingestellt, eins mir Piano, eins mit Hall, eins mit Bass usw. Und konntest dann alle Töne gleichzeitig hören.

Das ist heute net mehr nötig, da du ja einfach an einem Computer mehrere Spuren auswählen kannst, sodass mehrere erklingen.

MIDI braucht man heute nicht mehr wirklich, da alle Keyboards heute USB haben und der macht genau das gleiche. Den brauchst du. Für Midi bräuchtest du ein Interface, einen Adapter. Damit der nicht notwendig ist, haben alle Keyboards heute USB. Midi ist also quasi noch da aus Tradition, ist aber mit USB gleichzusetzen.

Ursprünglich ging man vom ersten Keyboard in MIDI OUT dann immer durch MIDI THRU weiter und am Ende, wenn man den Kreis schließen wollte ging man in MIDI IN. Das war aber einer sehr kompliziert und hat nie so richtig funktioniert. Deshalb sei froh, heute USB, den in dem Computer rein, und dann einfach auswählen, welcher Sound zu hören sein soll :)

Midi-USB geht nicht was tun?

Ich hab ein Yamaha Keyboard das Midis abspielen kann aber keinen stecker für sticks hat oder so, aber ein midi in und out-put.

ich habe mir ein kabel gekauft, das hat ein usb-stecker und je ein midi-out und in-put. das in gehört ja bekanntlich in out und andersrum genauso. Dieses Kabel hat alledings kein zwischenstück, wie es andere haben.

auf meinem pc sind jetzt midi datein, die ich auf dem keyboard abspielen will.

was brauch ich noch alles ?? was muss ich noch tun??

...zur Frage

Substain Pedal lässt Töne beim gedrückt halten verstummen | MIDI | Fl Studio | Musik |?

Hallo ich habe ein Substain pedal an mein master keyboard angeschlossen und über midi und ein audiointerface an meinen computer angeschlossen. Am computer benutzte ich FL Studio. Mein Problem ist, dass wenn ich jetzt etwas spiele und ich schon vorher das pedal drücke, also | pedal drücken -> anschlag am keyboard | dann werden die töne nicht gehalten.... wenn ich erst anschlag am keyboard -> und dann das pedal drücke | aber schon. Wo kann ich das richtig einstellen??

Danke

...zur Frage

Midi Signale über Kopfhörer-ausgang?

Also, an meinem Keyboard ist zwar ein Midi In und ein Midi Out, aber meine Frage ist ob ich, da ich kein Midi Kabel habe, Midi out Signale über den kopfhörer ausgang senden kann...

Blöde Frage, geht sowieso nicht, Ich bin ein Scheiß Noob und ich soll mich verpissen. Iss klar :'-(

...zur Frage

Warum funktioniert der Ion key49 midi Keyboard Controller nicht?

Liebe gf.net Community, seit einigen Tagen besitze ich das Ion Key 49 (USB/Midi keyboard Controller) und möchte es mit dem MAGIX Musik Maker 2016 Premium verwenden. Und hier das Problem: Das Programm reagiert nicht auf das Keyboard und es wird weiterhin bloß meine Tastatur als Eingabegerät angenommen und das obwohl ich in den Einstellungen als Midi Eingabegerät das USB2.0-Midi kabel wählte. als Midi Ausgabegerät ist Microsoft GS Wavetable synth ausgewählt. das Keyboard hat nur einen Midi "out" und kein Midi "in". Dennoch befinden sich an dem Midi/USB Adapter ein Midi "out", ein Midi "in" und ein USB Kabel. Das midi "out" Kabel, welches eigentlich in den Midi "in" des Keyboards gehört hängt logischerweise frei herum und zusätzlich besitzt der Adapter 3 leuchten: eine Rote leuchte, welche leuchtet, sobald ich das USB Kabel in einen USB port einstecke und 2 gelbe leuchten, welche sich über der "Out" und "In" schrift befinden aber nicht leuchten (auch nicht bei Tastendruck). als Stromversorgung benutze ich ebenfalls ein USB Kabel, demzufolge Leuchtet das Keyboard auch wenn ich die Octaven verstelle, also Funktionieren tut es ja. Fehlt mir Irgendetwas z.b. für das Midi "in" Kabel? oder Woran kann es liegen?

LG John Saul

Das problem ist behoben. ich kann nicht sagen woran es lag aber auf einmal funktioniert es.

...zur Frage

Stücke vom Keyboard loopen ohne Loop Station?

Ich habe ein Keyboard und wollte fragen, ob es per MIDI Anschluss oder dergleichen möglich ist, ein Stück nacheinander abspielen zu lassen und das am besten gleich nachdem man es gespielt hat. Kennt ihr Programme oder Wege um das zu machen?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?