Was bedeutet es, wenn man zu einer Frau sagt: Hallo Püppchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Puppe ist ein lebloses, austauschbares Objekt, das so durchschnittlich ist, dass es im Massengeschmack "hübsch" gefunden wird. Außer anziehen, ausziehen, ausstellen und damit spielen, kann man mit Puppen nichts machen. Heutige, moderne Puppen sind dabei für gewöhnlich stark sexualisiert. Puppen haben keine eigenen Absichten, sie haben keinen Charakter und keine Einzigartigkeit. Sie sind nett anzusehen, mehr nicht, weniger nicht. Wenn ein Mann zu einer Frau sagt "Hallo Püppchen", dann ist das also meistens eine geringschätzende Bezeichnung für eine Frau, die er Hübsch, aber austauschbar findet.

Seltener ist es eine rituelle Beleidigung von einem Mann an eine ihm bekannte Frau, die er für absolut nicht austauschbar hält und die bestimmt alles Andere als ein Püppchen ist. Eine rituelle Beleidigung nennt man Beleidigungen zwischen Freunden, von denen beide wissen, dass sie nicht ernst gemeint sind. Sie signalisieren im Gegenteil, dass zwei Personen einander so gut kennen, dass selbst eine drastische Beleidigung keinen Einfluss auf die Freundschaft hat. Ein Beispiel wäre, wenn Karl seinen Kumpel Fritz begrüßt mit den Worten "Na, du Schweinebacke?" und Fritz antwortet "Hi, Fettsack, wie geht's dir heute?"

Ein anderes Beispiel wäre es, wenn Karl seine langjährige Freundin Susanne zum gemeinsamen Abendessen abholt und ihr mit den begrüßenden Worten "Hallo Püppchen" Tribut für ihr hübsches Outfit zollt.

Eine sexistische, blöde Anmache, die von mir eine sofortige Antwort á la "Hallo Männlein" zur Folge hätte.

Eine Frau ist kein Püppchen.

Dass er ihre Persönlichkeit interessant findet und Kontakt auf Augenhöhe wünscht. Nicht.

dass man die frau nicht ernst nimmt aber sie ziemlich süß findet

Was möchtest Du wissen?