Was bedeutet das 45/80C bei einem Lipo Akku?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist, für wieviel Stromfluss der Akku aushält, ohne kaputt zu gehen. Also dauerhaft 45C und kurzzeitig 80C. 

1C ist soviel Ampere, wie die Akkukapazität (also wenn der Akku z.B. 3,5 Ah hat, dann ist 1C = 3,5 A)

Also wenn mein Akku 1800mAh hat. --> 1800x 45=81000mA=81A

Das dürfte dann mein Regler maximal ziehen oder ?

0
@Leshu

Genau, das dürfte er maximal dauerhaft ziehen. Kurze Belastungsspitzen bis 144A hält der Akku aber auch aus.

In der Praxis braucht man das aber normalerweise sowieso nicht so extrem. Mit dauerhaft 45C ist der Akku ja in 1:20 Minuten leer. Normalerweise wird die Dauerbelastung also wahrscheinlich irgendwo im Bereich von 5-10C sein.

0
@daCypher

Auch bei drohnen? die haben ja 4 motoren :O

0
@Leshu

Kommt nicht auf die Anzahl der Motoren an, sondern auf das Verhältnis zwischen Leistungsaufnahme und Akkugröße. Ich denke mal, dass du willst, dass die Drohne mindestens 10 Minuten am Stück fliegen kann. Die Dauerbelastung wäre also 6C. 

Wieviel Strom die Drohne zieht, weiß ich leider nicht. Ist auch je nach Größe unterschiedlich. Solange der Akku dafür nicht dramatisch unterdimensioniert ist, kannst du es aber problemlos ausprobieren. Einfach in niedriger Höhe (also vielleicht 50cm) fliegen lassen, bis der Akku leer ist. Am besten beim Regler den LiPo-Modus einstellen, falls er das hat. Dann zieht er den Akku nicht so leer, dass er danach kaputt ist.

Wenn der Drohne dann nach zwei Minuten schon der Saft ausgeht, weißt du, dass du einen größeren Akku brauchst.

0
@daCypher

Ah gut habe mir jetzt einen 45C und einen 60C akku bestellt. Mal schauen welcher besser is :D

Danke für deine Antwort

0
@Leshu

Mit größerem Akku meinte ich, dass er nicht 1800mAh hat, sondern z.B. 5000.

Damit war nicht gemeint, dass er noch eine größere Stromstärke aushalten muss. Zu den Zeiten, als ich mit meinem Modellhubschrauber rumgeflogen bin, hatte ich Akkus mit 10/20C, aber eben mit 4 Zellen (16V) und 3400mAh.

0

Dauerentladestrom / kurzzeitiger Entladestrom

Was möchtest Du wissen?