Warum wird Palmin einmal gelöst nicht mehr schnell hart?

3 Antworten

die Schmelztemperatur bei Elmusionen sprich Vermischung von 2 verschiedenen Substanzen liegt anders, meisst niedriger wie der von reinen Stoffen

Kokosfett ist ein natürliches, wenn auch gesättigtes,Fett. Wenn du es allein stehen lässt, wird es wieder hart. Warscheinlich wird dieser Prozess durch die gute Schokolade verhindert. Man kann nur mutmaßen. Die anderen Fette, wie z.B. dieses Schokowunder, werden vorher speziell behandelt, damit es die Härtung in "sekundenschnelle" durchläuft. Abgesehen davon wird doch so ziemlich alles, was mit Eis in Berührung kommt, schneller hart. Deshalb würde doch das Frostfach eine gute Sache sein, Bei diesen Temperaturen eiskalte Schokolade, ist doch lecker (aber in Maßen, sonst droht Hüftgold -grins ).

Ups, war nur Minuten später dran. Da haben wir die Erklärung.

0

Nur so eine Vermutung: die Moleküle ordnen sich beim Erstarren sowohl mit tieferer Temperatur enger zusammen als auch mit der Zeit die sie zum Ordnen haben.

(NB: Bei Gelatine ist es z.B. so, dass es nicht nur von der Temperatur abhängt, sondern auch von der Zeit.)

Das bedeutet dass man dem Stoff zum einen anmerkt wie lange er schon die aktuelle Temperatur hat bzw aus welcher "Richtung" er zu dieser Temperatur gekommen ist. Deswegen ist die Schokolade die aus der Schmelze eben auf 20°C abgekühlt wurde nicht so knackig wie eine, die aus dem Eisfach kam und nun Zimmertemperatur hat.

Dazu kommt auch, dass bei der Schokoladenherstellung die Fette nicht einfach geschmolzen und gemischt werden, sondern bei der richtigen Temperatur "vorkristalisiert" zugegeben werden. Das dürfte man mit Hausmitteln gar nicht nachmachen können.

Was möchtest Du wissen?