Warum werden Schimpfwörter in den USA ausgepiept, aber in Deutschland nicht?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

... das liegt an der Sch.. piep Doppelmoral der Amerikaner. Denn wer mit Badeanzug oder Badehose in die Sauna geht der hat meines Erachtens einen großen "Piep" :-)))

Ja, das ist eine seltsame Eigenschaft von amerikanischen TV-Stationen, dass keine Flüche oder unanständigen Wörter gesendet werden, sondern von einem deutlichen Piepton überdeckt werden - so dass alle Zuschauer merken: Hier hat gerade jemand geflucht!

Nach unserem Rechtsempfinden ein absoluter Blödisnn. Nicht so nach amerikanischem Denken. Wer andere Leute einen Fluch hören lässt, bedroht deren moralische Integrität, verletzt das moralische Denken, fügt ihnen einen Schaden zu.

Man könnte also einen Sender einklagen, wenn er einen Fluch verbreitet. Mord und Totschlag darf man schon sehen - aber fluchen? Das ist gottloses Treiben!
Deshalb beugen die TV-Stationen derartigen Klagen vor und verpiepsen die Filme.
Witzig ist, dass es im internet bereits Listen gibt, die aufführen, welche Flüche wann wo eingesetzt werden.

Land of freedom? Sure. But also the land of inhibited morality.

ach ja... in USA wird die Jugend halt geschützt. Man geht davon aus, dass unflätige Worte und alles, was mit Sex zu tun hat, die gesunde Entwicklung schädigt. Kommt natürlich auch durch die christlichen Werte, die in den USA zumindest vordergründig noch mehr in der Bevölkerung verankert sind.

Dass brutale Gewaltszenen im TV jedoch ohne Beschränkung gezeigt werden, steht natürlcih auf einem anderen Blatt...

Was möchtest Du wissen?