Warum werde ich nicht akzeptiert sowie ich bin? Warum werde ich ausgegrenzt weil ich anders bin?

11 Antworten

Hallo Springs2! Ich kann dich verstehen ich bin auch anderes ich höre auch gerne klassik und spiele Msp ,werde Streber genannt undsowas eben aber mir ist es egal was die anderen über mich denken. Veränder dich nicht bleib sowie du bist du wirst bestimmt eine gute Freundin haben die dich unterstützt :-) lg Louise

Es gibt ein Sprichwort: Wer sich wehrt, wird geehrt! Nur Mut! Das schaffst du, hältst nicht mehr hinter den Berg, gibst sofort eine Antwort wenn man dich beleidigt. Die sind doch nur dumm, doch Angst darfst du nicht haben.

Ignorier die einfach ich weiß das ist nicht leicht aber ignorier es einfach. Rede mit einer Vertrauten Person darüber das es dir nicht passt so ausgegrenzt zu werden. Lass dich nicht auf deren Niveau ein und keep calm! Irgendwann wirst du einen anständigen Beruf haben und du wirst die auslachen :D also mach dir nichts draus. Du bist halt anders und das ist auch gut so!

Ist das abturnend an jungfräulichen Männern nicht die eigentliche Jungfräulichkeit...?

...sondern  die Schüchternheit die diese Männer immer mit sich tragen?

...zur Frage

Wie hat ein Bauer im Mittelalter sein Leben nur ausgehalten - immer nur am Feld arbeiten und das ohne Internet, Radio, Fernseher?

...zur Frage

Was verbindet ihr mit einer Behörde?

Was kommt euch in den Kopf, wenn ihr das Wort Behörde oder Amt hört?

...zur Frage

Werteverlust der neuen Generation

Das ist ein Thema, das mich in letzter Zeit wirklich beschäftigt. Mir ist einfach aufgefallen, dass viele Werte bei der heutigen Jugend komplett verloren gegangen sind. Und ich weiß, solche Fragen werden meist nicht ernst genommen und es kommen welche, die sagen die Jugend sei schon immer so schlimm gewesen. Ich glaube, dass das nicht ganz stimmt. Natürlich fällt durch die Medien das Negative viel mehr auf als früher. Aber einige Dinge haben sich wirklich verändert, was mir auch in meinem Umfeld aufgefallen ist. Und mir gehen da einige Dinge durch den Kopf, die ich mal loswerden will.

Viele Jugendliche haben überhaupt keine Ziele mehr im Leben. Das einzige, was es in ihrem Leben gibt, sind Partys, Alkohol und Rauchen. Ist es nicht ziemlich leer so zu leben? Warum suchen sie in den falschen Personen Vorbilder? Warum wird jemand, der seine Ziele erreichen möchte, als Streber bezeichnet oder sogar gemobbt? So komme ich gleich zu meinem nächsten Punkt. Ich habe das Gefühl, dass Gruppenzwang immer schlimmer wird und die Gesellschaft intoleranter ist als jemals zuvor. Jemand, der nicht in das Schema passt, wird ausgegrenzt oder unterdrückt, sodass er gezwungen ist, sich dem unterzuordnen. Dadurch werden wir alle zu einer grauen Masse, da niemand mehr in der Gesellschaft akzeptiert wird, der von dieser Norm abweicht. Ist das nicht ein Grund, warum es so viele Jugendliche gibt, die schon Depressionen haben? Die Menschen werden immer oberflächlicher und wirkliche Werte sind in den Hintergrund gerückt. Viele geben da gerne den Medien die Schuld. Aber ich weiß nicht, ob das wirklich nur daran liegt.

Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben, sich alles durchzulesen.

Also meine Hauptfrage ist, wie es so weit gekommen ist. Wie sind wir so geworden?

...zur Frage

Angst auf der neuen Schule gemobbt zu werden?

In ungefähr zwei Wochen beginnt bei mir wieder die Schule und ich komme auf eine andere Schule, da ich auf meiner alten zu schlecht war. Davor wurde ich ziemlich von meiner Klasse ausgegrenzt und es wurde wirklich SEHR viel über mich geredet, da es mir sehr lange bzw. immer noch psychisch schlecht geht. Ich hatte in den beiden Halbjahren über hundert Fehlstunden, da es mir wie gesagt richtig dreckig ging und nicht mal ein Fuß aus dem Bett raussetzen konnte. War auch für ca. 3 Monaten in der Psychiatrie um mir helfen zu lassen, hat aber so gut wie rein gar nichts gebracht, hat sogar alles noch schlimmer gemacht, da ich ja noch länger weg war. Ich konnte meinen Mitschülern teilweise nicht mehr in die Augen gucken, selbst ein normales Gespräch konnte ich nicht mehr führen, ich war einfach komplett seelisch am abkacken. In der Schule hab ich mich auch so gut wie kaum beteiligt, vllt maximal 5 mal in der Woche gemeldet, mehr nicht. Ich kam auch sehr oft in der Klasse zu spät, da ich mir morgens immer doppelt und dreifach überlegt habe ob ich mich in die Schule wage, ich hatte so verdammte angst vor den Leuten, ich war noch nie ein Mensch gewesen der blau gemacht hat, aber dieses Jahr war einfach die reinste Hölle für mich. Naja auf jedenfall komme ich auf eine neue Schule, und ich kenne eigentlich dort nicht so viele, was für mich verdammt schwer ist, da ich sehr schüchtern und mich sehr zurückhalte. Ich hab Angst, dass ich ausgelacht und dort nicht akzeptiert werde, und ich wieder alles wie in meiner alten Klasse erleben muss, und ich will das wirklich nicht mehr. Ich will wieder ordentlich in die Schule gehen können, ohne mir dabei zehnfach Gedanken über mein Verhalten, und meiner Klasse machen zu müssen. :/ Achja, btw es ist eine Mädchen Schule, idk ob es dadurch besser oder schlimmer wird. Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll, es ist halt nicht mehr lange und die Schule fängt wieder an, und in mir steigt langsam echt die Panik auf, ich weiß nicht wie ich mich dort Verhalten soll, damit ich nicht wieder das gleiche erlebe und irgendwie Kontakte aufkremple, und mir nicht gleich in die Hose dabei scheiße.

...zur Frage

Trans Sexualität

Ich will eine Frau sein in meiner Kindheit sah ich immer aus wie ein Mädchen ich habe nur weibliche Freunde Ich hab das schon seit meiner Kindheit das ich eine Frau sein will ich hab gesagt ich will ein Mädchen sein da hat mich dann auch jeder ausgelacht...ich hab mich auch als Fee verkleidet in meiner Frühen Kindheit und auch nur einmal...seitdem hab ich mich nie wieder an Fasching verkleidet mich hat jeder ausgelacht ... ich hatte lange Haare ich hab mich in meinem Körper nicht wohl gefühlt ich wollte auch ein Mädchen sein und so sah ich auch aus wie ein Mädchen ich verhalte mich auch komplett so aber in der Schule wurde ich deswegen nur geärgert ich hab mir dann die Haare kurz geschnitten andere Klamotten und Schuhe gekauft und versucht mit dem natürlichem Geschlecht was ich habe klar zu kommen aber es geht einfach nicht ich stehe auf Männer aber wenn ich mir das vorstelle dann geht es mir komisch wenn ich mir eine Beziehung mit einem Mann vorstelle und ich aber selber einer bin ich kann das nicht und wenn ich es mir mit einer Frau vorstelle bzw schomal versucht habe in beiden fällen da empfinde ich rein gar nichts ich kann das auch nicht dafür ist meine psyche so weiblich ich verhalte mich komplett wie eine und wenn ich Laufe fragt mich jeder ob ich bei Germanys next Topmodel mitmachen will weil ich so Laufe heute noch ich versuche männlich rüber zu kommen es gelingt mir aber nicht komplett und ich will das auch nicht ich würde nach intensiver suche wahrscheinlich jemanden finden der mich akzeptiert wie ich bin aber ... ich komm ja noch nicht mal mit mir selbst klar ich kann in diesen Körper niemals glücklich werden niemals eine Beziehung führen...ich bin total verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll ich lese im Internet nur noch Berichte wie man sich um operieren lassen kann bzw wie das von der Ästhetik her aussieht ich habe viele gute Ergebnisse gesehen und alles andere hab ich auch schon gelesen ich habe mir alles mögliche darüber durch gelesen ich hab auch schon nach gelesen an wen ich mich da wenden muss usw...ich habe aber Angst ...Angst davor das ich nicht verstanden werde das die Ärzte mir das nicht gewähren das ich die Bescheinigungen und Gutachten nicht bekomme und ich somit keine Geschlechts an gleichende op gemacht bekomme bzw auch nicht von der Krankenkasse bezahlt bekomme ...ich würde auch gerne wissen was ich beim Psychologen dann alles sagen muss damit sie verstehen das ich im Falschen Körper lebe wenn ich da hin gehe ich weiß das man das nicht von heute auf morgen entscheiden kann das ist ein langer Prozess ...aber ich würde einfach alles dafür geben und alles in Kauf nehmen das ich das Geschlecht habe das ich fühle ich fühle mich als Frau ich mach alles die Hauptsache ist mir das ich eine Frau werden kann bzw darf mir geht es nur noch schlecht ich kann einfach nicht mehr darum wende ich mich hier her ...entschuldigt bitte das ich ohne komma und ohne Punkt schreibe...und verzeiht an manchen stellen meine umständlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?