Warum verwendet man zum Filtrieren von Kafee spezielles Filterpapier?

6 Antworten

Das hat mit der Korngröße des gemahlenen Kaffees zu tun. Sind die Poren des Filters zu klein, so läuft das Wasser beim Kaffeekochen oben über den Rand, Sind die Poren zu groß, hat man nach dem Kaffeekochen zu viel Kaffeesatz im fertigen Kaffee.

Das ist kein Spezialfilter. Das Filterpapier soll die Kaffeekörner zurückhalten und den Kaffee mit den gelösten Inhaltsstoffen hindurch lassen wie bei jedem normalen Filtervorgang. Das Filtrat ist der Kaffee für die Tasse.

Die Form ist vorgefertigt, damit es schneller geht und auch die einfacheren Gemüter damit zurecht kommen.

weil filterpapier eine spezielle form hat und nicht so weit durchweicht, dass das aufgelöste pulver in die kaffekanne fällt

und warum kein Teesieb z.B?

0

Was möchtest Du wissen?