Warum tritt mein Sohn (4) Insekten etc. tot?

13 Antworten

Das ist eine Frage wie er das gelernt hat denn Kinder in dem alter lernen Ihrer Umwelt kennen und machen das nach was die großen oder anderen vormachen ein simples Beispiel der große Bruder balanciert auf der Knie hohen mauer und springt runter der kleine Bruder will das natürlich auch machen und folgt dem Beispiel seines Bruders!

Und so wird das mit dem tot treten auch sein er hat es sich von i-wem abgeguckt und macht es so nach weil er das so für richtig hält...

Und diese Erkenntnis hilft uns jetzt das Ihm "auszureden" in dem wir Ihm die Insekten näher bringen und wir Ihm auch wenn er erst 4 ist versuchen zu erklären das die Insekt auch Lebewesen sind... man könnte z.B. den Kinderfilm "Das Große Krabbeln" gucken und dem Kind das so bildlich zeigen das die kleinen "Fiecher" auch leben und Spielen...

Ich hoffe ich konnte Dir mit meiner Antwort weiter helfen... (Diese Angaben sie wie immer ohne Gewähr) Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag! :)

hätte ich nicht besser schreiben können ;-) anhand des "Großen Krabbelns" hat meiner es dann letztendlich auch begriffen.

1

Da spricht wohl wer aus Erfahrung! Echt top! D.h.

1

Kinder kopieren immer das Verhalten von Bezugspersonen oder anderen Kindern. Machen eben alles nach. Wenn keiner was sagt erscheint es "normal". Ich würde im Kindergarten anfangen. Wie sind dort die Erzieher? Wenn eine Erzieherin zum Beipiel im Raum eine Spinne sieht und sie dann erschlägt - die Kinder sowas sehen, lernen sie daraus. Ich würde im Kindergarten nachfragen, wie dort sowas gehändelt wird. Von Dir scheint er sowas ja nicht zu sehen. Also sieht er es woanders, von alleine kommt sowas nicht. LG

  • Kann Neugier sein, was passiert wenn ich da drauf trete -Kann Imponiergehabe sein, AStärke austesten, schau: ich kann Dinge platt machen, bin stark -kann auch Unsicherheit sein, ein komisches Krabbeltier, ich tret drauf, dann kann das Tier nix mehr machen. Nicht überbewerten, das Verhalten ist nicht so ungewöhnlich. Red mit ihm, bitte ihn, das Tieruälen zu unterlassen und gut ist.

Hey, bin auf diese Seite gekommen, weil ich selber Probleme damit habe. In dem WALDKindergarten in dem ich gerade mein 2 Monatiges Praktikum mache ist auch ein Kind, das Insekten und Pilze kaputt tritt. Anfangs habe ich das mit den Pilzen noch belächelt. Als später Insekten dazukamen wurde es heikel und als wir eine besonders schöne Raupe mit vielen Kindern gleichzeitig bestaunten und er drauf trat wurde es, wie ich viele ziemlich schlimm. Seit einer Woche mache ich mir nun Gedanken.. Eure Ideen fand ich schon super. Allerdings wurde meistens nur erklärt warum das so ist woher das kommt etc. Vielleicht habt ihr ja noch Ideen, was man dagegen tun kann.

Gut fand ich, bei jedem Käfer zu rufen " Oh man.. das muss dem armen kleinen Käfer aber wehgetan haben.."

Ich finde es gerade im Waldkindergarten sehr auffällig weil die Kinder nun mal jeden Tag von der Natur umgeben sind und sie ab dem ersten Tag lernen diese zu schätzen.

Der Junge von dem ich rede wird auch bald erst 3 und ist somit der jüngste.

Die Emphatie ist noch nicht ausgereift - Mitfühlen mit anderen Lebewesen. Gut, es soll ja auch Leute geben die das bis zum Erwachsenenalter nicht gelernt haben aber das führt vom eigentlichen Thema ab.

Ich würde mit jedem zertreten Tier laut mitfühlen: "oh je, der arme Käfer, das hat ihm aber ganz sehr weh getan", so dass es dein Sohn hören muss. Stößt sich dein Kind arg oder blutet, verweist du auf mitfühlende Art auf den letztens zermatschten Regenwurm...

Kannst du Instekten auf die Hand nehmen? Rufe deinen Sohn und zeige ihm die kleinen Beinchen, Fühler, Flügel, Farben usw. und lass seine Begeisterung und den Respekt langsam wachsen. "Schau, jetzt fliegt die Käfermama wieder zu ihren Kindern zurück, die will bestimmt Essen suchen".

Das ist vielleicht im Detail nicht ganz richtig, hilft dem Kind aber, sich in andere Lebewesen einzufühlen.

Hat bei meinen Kindern super geholfen, sie rufen mich immer damit ich alles wieder lebend in die Natur bringe. (Selber trauen sie sich dann trotzdem -noch- nicht).

Ich selbst kann keine Insekten totschlagen, nur bei Stechmücken mach ich eine Ausnahme ;-)

Was möchtest Du wissen?