Warum treten so viele Jugendliche in Amerika in Gangs ein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meistens sind das Kinder aus gestörten sozialen und häuslichen Verhältnissen. In den Gangs erfahren Sie zusammenhalt, Loyalität und eine gewisse Macht und Stärke - Dadurch werden die Kids so davon angezogen.

Abgesehen von der Diskussion das es vergleichsweise nicht viele sind, ist die Zahl wirklich erschreckend.
Viele Kinder/Jugendliche treten einer Gang bei, weil sie ihrer Familie finanziell helfen müssen/wollen. Auch werben Gangs oft Jugendliche an indem sie ihnen vorgaukeln es sei toll ein Mitglied einer Gang zu sein, weil man da von den anderen beschützt wird, mächtig ist und auch noch Geld verdient. Was natürlich so nicht ganz wahr ist! Nur lassen sich halt viele Kinder davon einlullen. Viele Eltern klären ihre Kinder auch nicht über Gangs auf, was das ganze noch schlimmer macht. Im Endeffekt wissen sie meist gar nicht auf was sie sich da einlassen und denken sie sind so einfach cool.
Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Wenn du noch fragen hast dann sag bescheid. 

Im ersten Moment ist es ein Gefühl von "in einer festen Familie sein" und "Dazugehörig fühlen" nach dem Motto Gemeinsam sind wir stark.

Leider sind die Jugendlichen sehr arm und Vater und Mutter Alkis.

Was bleibt denen anderes übrig als den Frust in Gewalt umzuwandeln.

Ich bin auch nicht für Gewalt, aber irgendwie verstehe ich die Gangs.

Zumindest nach dem Prinzip.

Sie sollten Ihre Gewaltenergie in eine andere Energie wie Demonstrationen oder Sport umwandeln.

Übrigens kommen die meisten Boxer und Basketballspieler in den USA aus armen Verhältnissen, die aber heute schon sehr reich dadurch geworden sind.

Hallo, hast du denn ein Link oder eine Statistik dazu wieviele "Jugendliche in Amerika" einer Gang eintreten gemessen an der Gesamtzahl der Bevölkerung?

Oder wie kommst du denn darauf das "viele" in Gangs sind?

Solnnis 24.02.2016, 02:21

Was interessiert es mich oder dich wie viele gemessen an der Gesamtzahl der Bevölkerung eintreten? 

Wenn pro Jahr ca 10.000-50.000 Jugendliche den Gangs beitreten, dann ist das eben eine erschreckend hohe Zahl. 

0
BertRollmops 24.02.2016, 02:21

Stimmt ja, die studieren ja alle in weißen Eliteunis..

0
nooppower15 24.02.2016, 02:25
@BertRollmops

Hallo, ihr bekommt jetzt beide von mir die Gelbe Karte

Dennoch möchte ich kurz darauf eingehen. Ich finde der Begriff "viele" ist einfach sehr Breit ausgelegt. Wir reden hier einfach von einer Bevölkerung von 300 Millionen Menschen. Ich bin mir nicht sicher ob man da bei 10.000-50.000 Jugendlichen von "vielen" sprechen können gemessen an der Gesamtzahl der Einwohner.

0
Solnnis 24.02.2016, 03:19
@nooppower15

Noch mal, was interessiert mich dieses ''gemessen'' an der Gesamtzahl? 

Und 50.000 Jugendliche sind extrem viel. Die Menschheit bestand mal aus nur etwa 50.000 Mitgliedern. 

0

Es geht um Sicherheit, Überleben, Essen und Drogen, Grenzsicherung und -erweiterung. 

Bei den Leuten ab einem gewissen Level geht es um Macht. Wie in der echten Gesellschaft.

So viele? Prozentual gesehen sind es sehr wenige!

Es gibt Gegenden, da hast du alle Gangs gegen dich.
Da schützt eine Gang mehr als keine.

Das sind nun mal Amerikaner, was willst du erwarten^^ Gibt es in Deutschland keine Gangs?

Was möchtest Du wissen?