Warum sprechen wir nicht alle die gleiche Sprache?!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Als unsere Vorfahren damals aus Afrika "geflohen" sind, weil es dort zu heiß für diese wurde, haben wir uns über den Globus verteilt und viele neue Laute von uns gegeben die dann zur jeweiligen Sprache und Umfeld passte, manche Länder haben "laute" Worte, weil es dort weniger abiotische Umwelt gibt, wobei dies nicht zutrifft wenn es Bäume sind, Afrikaner zb. haben einen stärken Ausbau der Stimmbänder, warum das so ist kann ich nicht genau sagen aber ich vermute die Dschungel und Tundra Gegend hat es nunmal verlangt.

Hallo,

Sprache ist nicht gleich Sprache. Deutsch ist nicht gleich Deutsch, Englisch nicht gleich Englisch.

Denke nur an die verschiedenen Dialekte (platt, sächsisch, bayrisch usw.; British English, American English, Australian English usw.)

Sprache ist lebendig. Sie ändert sich über die Entfernung und über die Zeit, sowie durch gesellschaftliche, kulturelle, religiöse Einflüsse usw.

Sprache ist nämlich viel mehr als nur *Verständigung*.

Mit Esperanto ist der Versuch gestartet worden, eine einheitliche, künstliche Weltsprache zu schaffen, gebracht hat es nichts.

Ich glaube auch nicht, dass es unbedingt weniger Probleme auf der Welt gäbe, wenn alle dieselbe Sprache sprechen würden. Das hat schon zwischen Kain und Abel nicht funktioniert!

Wenn man sich Mühe gibt und es wirklich will, dann versteht man jeden anderen Menschen, egal ob man dieselbe Sprache spricht oder nicht.

Ob man ihn dann aber "wirklich versteht", steht auf einem anderen Blatt.

:-) AstridDerPu

so RICHTIG praktisch wäre das NICHT: z.b. sind "soziolekte", quasi als berufs- oder fachsprachen  sehr viel treffender und genauer als die sog. umgangssprache: wofür der laie langatmige, ungenaue erklärungen absondern muß, das bezeichnet der fachmann mit nur EINEM begriff


Das steht in der Bibel:) da haben sich die Menschen so habgierig, selbstsüchtig und einfach nicht richtig ihrem Nächsten gegenüber verhalten, woraufhin Gott ihnen verschiedene Sprachen gab. Ich fände es auch cool wenn wir alle Sprachen verstehen würden:)

es wäre doch voll praktisch

Es wäre voll langweilig!

Und außerdem ist Sprache mehr als nur einzelne Wörter. Kultur und Denkweisen lassen sich daran ausmachen. Warum wohl sollten 99 von 100 ihre Sprache aufgeben, um eine völlig fremde zu lernen?

Weil sich bei den Steinzeitmenschen in unterschiedlichen heutigen Ländern andere Laute entwickelt haben

Da die Verständigung Tausende von Jahre her ist, gehe ich auch davon aus, das andere Länder auch andere sprachen sprechen !

Ja schon aber man könnte ja jetzt anfangen einfach nur noch eine Sprache zu sprechen

0

Das könnte man machen aber kein Land gibt freiwillig seine Muttersprache her.

1

Warum willst du den Tag niemals erleben ?

0
@Lissiiiii

Der Tag, an dem es so tolle Sprachen, wie Französisch, Italienisch, Isländisch, Färöisch, Norwegisch, Niederländisch, Lëtzebuergisch ... nicht mehr geben wird, wird als schwarzer Tag in die Geschichte eingehen.

Jede Sprache, die ausstirbt, ist eine zu viel und sehr schade. Schon jetzt gibt es einige vom Aussterben bedrohte Sprachen, vom Sámischen in Sápmi (richtiger Name für "Lappland") in Nordskandinavien gibt es einige Varianten mit weniger, als 50 lebenden Sprechern. Das ist total schade.

0

Die Sprache gehört für Jeden zur Heimat, das wird niemand aufgeben nur aus praktischen Gründen. :P

Schau mal hier: 

Weil der Klingone gern weiterhin klingonisch sprechen würde u. Du bestimmt keinen Bock drauf hast seine Sprache zu lernen. Oh Backe, auf welche Sprache sollte man sich denn dann einigen ?  Mr. Smith

Keine Ahnung vielleicht englisch 😉

0
@Lissiiiii

Lass das mal den Gewinner des 4. Weltkrieges selbst entscheiden ! Sei mal lieber froh das alles so is wie es is. Wenn Adolf den 2. Gewonnen hätte, würde man in heute in Taka Tuka Land Deutsch sprechen o. halt einfach nur tot sein !

0
@Lissiiiii

Englisch ist zwar aus historischer Sicht zur Weltsprache geworden, ich halte englisch jedoch eigentlich eher für weniger geeignet für sowas. Hätte ich die Wahl gehabt, eine Sprache der Welt zur Weltsprache zu wählen, hätte ich Norwegisch ausgesucht. Warum? Weil Norwegisch um ein Vielfaches leichter und schneller zu erlernen ist, als Englisch und die Grammatik sehr viel leichter ist.

0
@nordlyset

Noch leichtere Grammatik als die Englische? Na komm, die ist schon sehr primitiv und unpräzise!

0
@RoentgenXRay

Ha Ha !...schon mal Nevada Smith Chinesisch sprechen gehört ? Nach dem 5. Bierli klappt das schon ganz passabel. Nur mit der Schreibe wills dann gar nicht mehr so doll hinhauen :-)

0
@RoentgenXRay

Die Englische Grammatik ist keineswegs die leichteste, zudem weicht die Aussprache stark von der Schrift ab. Aber gut, die einzige Sprache, die ich kenne, die exakt so gesprochen wird, wie sie geschrieben wird, ist Finnisch. Dafür hat Finnisch andere "Gemeinheiten" grammatischer Natur.

Im Norwegischen haben alle Verben bei der Konjugation nur eine Form für alle Personen, einen Konjunktiv gibt es nicht, bzw. wird der mit Vergangenheitsformen umschrieben. Nachteil ist jedoch, dass es eine feste Satzstruktur gibt, wo man nichts mal eben umstellen kann, ohne den Sinn zu verändern. Dafür kann man Norwegisch in einem Jahr so gut lernen, dass man sich super verständigen kann.

0

Naja ich dachte englisch da es schon viele können

0
@Lissiiiii

Mach dir nix draus Lissiiiiiiii , deine Frage war schon toll. Eine Überlegung wert ! Nur sehr viele neue Kriege würden entstehen bis der Gewinner der neuen Sprache feststeht. Ich bin der Meinung, wir haben genug Kriege auf dieser Welt !   Mr. Smith

0

Was möchtest Du wissen?