Warum sollte man mit vollem Magen nicht Baden gehen? Also mit Baden meine ich im Badezimmer.

10 Antworten

mit nicht "baden" gehen ist das richtige Schwimmen im See oder Schwimmbad gemeint. Das sollte man vermeiden, da der Körper träge ist oder so und es dadurch schneller zu krämpfen kommen kann, die beim Schwimmen natürlich verheerend sind.

Aber ein einfaches Bad in der Wanne kannst du trotzdem genießen ;)

das ist genauso eine uralte "omageschichte", wie, die, dass man spinat oder pilze nicht aufwärmen dürfte. speziell beim baden, bezieht sich die empfehlung aber NICHT auf die badewanne, sondern auf das schwimmen in tieferen gewässern. in der badewanne kann dir nichts passieren.

an so "omageschichten" ist aber fast immer auch was wahres dran! beim spinat zum beispiel kann das wiederaufwärmen zur bildung von nitrosaminen führen die mutationen und krebs hevorrufen können.

0

Dein Verdauungstrakt braucht eine Menge Blut wenn er gerade am Arbeiten ist. Darum fühlt man sich nach dem Essen oft ein bisschen schlapp. Der Kreislauf ist im Keller und wenn man sich dann auch noch in die warme Wanne legt, kann das Ganze leicht zu einer Art Kollaps führen. Nicht ratsam und auch nicht schön.

im schwimmbecken ist was anderes, der wasserdruck lässt den inhalt deines magens hosteigen...was passieren kann, kannst du dir selber vorstellen...

Es wird schlichtweg mehr Energie und Blut zur Verdauung in der Zeit gebraucht. Dieses Blut und der darin vorhandene Sauerstoff fehlt dann in Muskeln und im Gehirn, was Reflexe und Kraft vermindert. Dies kann dann im Wasser generell gefährlich sein.

Was möchtest Du wissen?