Warum sind viele Gewinnspiele ab 14 Jahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglicherweise an dem Jackpot? beim Lotto sinds mehrere Mio. bei RTL einpaar hundert oder Tausend. Und damit sie anrufen können. Kinder fallen viel leichter auf so eine Abzocke rein als Erwachsene.

Weiß ich auch nicht aber ich glaube falls ein kind unter 18 z.B. 16 jahre alt ist ( du weißt bestimmt was für hintergedanken sie haben ) gewinnen würde dann ... macht der damit so eine scheiße wie in der P*ff oder eine H*RE "bestellen" sowelche sachen z.B. oder sich sachen kaufen die er garnicht darf ... -.- und ein 18 jahriger bzw. volljähriger macht so eine scheiße nicht weil er mehr erfahrung hat und so eine scheiße mit 18 oder 20 zu machen ist für ältere sehr kindisch deswegen warscheinlich :D 

Bitte !

Alle Glücksspiele mit Geldeinsatz sind für Minderjährige verboten. Ausnahmslos. Sei es Lotto, Roulette oder Sportwetten.

Gewinnspiele hingegen erfordern keinen Geldeinsatz, die Teilnahme ist gratis, man kann nichts verlieren, nur gewinnen. Deswegen fallen sie nicht unter dem Glücksspielgesetz, dass Jugendlichen die Teilnahme an Glücksspielen ausnahmslos verbietet.

Das es viele Gewinnspiele gibt, bei den die Teilnahme dennoch erst ab 18 Jahren ist, ist reines Privatrecht des Anbieters. Er kann jede beliebige Altersgrenze festlegen. Häufig sind es die besagten 14 Jahre.

Was möchtest Du wissen?