Warum sind Pflanzen Energiewandler?

3 Antworten

Warum...? Weil sie sonst nicht leben könnten. Jedes Lebenwesen benötigt Energie. Pflanzen brauchen zwar keine Energie, um sich fortzubewegen, oder zum Fressen und Verdauen. Aber sie brauchen wie wir Energie, um die Chemiefabriken in ihren Zellen damit anzutreiben, in denen sie all die Moleküle herstellen, die sie benötigen.

Woher sollte denn sonst der Zucker in Äpfeln oder die Stärke aus den Kartoffeln herkommen? Im Boden gibts die nicht.

Sie wandeln die Energie des Lichtes in chemische Energie um, wenn sie Photosynthese betreiben.

Was möchtest Du wissen?