Warum sind die Gehälter im Osten niedriger als im Westen?

5 Antworten

Geschichtlich bedingt waren die Gehälter in Ostdeutschland 1990 bei der Vereinigung deutlich niedriger als in Westdeutschland. Der Unterschied ist inzwischen zwar geringer geworden, aber eine volle Angleichung ist bisher noch nicht erreicht worden. Dies liegt vor allem an der schwachen Wirtschaftsstruktur (teilweise schlechter Zustand, Umstellungsschwierigkeiten auf ein ganz neues System, Betriebseinstellung) und der im statistischen Durchschnitt immer noch geringeren Produktivität. Die öffentlichen Haushalte haben dadurch vergleichsweise weniger Einnahmen, auch wenn dies durch den Finanzausgleich abgeschwächt wird. Eine Tarifbindung ist in geringerem Ausmaß vorhanden.

Warum dann nicht den Westen dem Osten angleichen???

0
@luperi

Auf so etwas (Angleichung auf wessen Gehaltsniveau) bezog sich die Frage doch gar nicht, sondern auf den Grund.

0

Der genaue Grund ist immer derselbe: Es wird versucht möglichst wenig zu bezahlen - um den Gewinn möglichst stark zu maximieren. Wenn das an einem Ort gelingt > wird es auch durchgeführt. Wenn die Gegenwehr (Macht) dort zu groß > dann wird es dort nicht durchgeführt - sondern wo anders probiert.

Also einen genauen Grund dafür gibt es womöglich nicht. Ich kann mich nur daran erinner das nach der Wende viele Firmen aus dem Westen die Firmen im Osten für sozusagen einen Apfel und Ei aufgekauft haben um schnell Geld zu machen. Die Arbeiter wurden mit weniger Geld abgespeist damit die Firmenchefs schnell das große Geld verdienen konnten. Tja und das hat sich anscheind bis Heute noch so durchgesetzt und ich glaube kaum daran das irgendwann mal gleich sein wird zwischen Ost und West. Alles anderen Argumentationen von wegen die Unterhaltungskosten im Osten wären günstiger stimmen nur zum Teil.

Ich verstehe es trotzdem nicht.. Mein Freund ist Ingenieur und arbeitet 40 h pro Woche. Viele seiner Kommilitonen, die in den Westen gegangen sind, arbeiten nur 35 h oder 37,5 h und bekommen ein deutlich höheres Gehalt. Die Aufträge müssen meistens deutschlandweit ausgeschrieben werden. Wie kann es sein, dass scheinbar so viele Aufträge an die Firmen gehen, in denen die Leute weniger arbeiten aber mehr Lohn bekommen?
Ist die Produktivität im Osten wirklich geringer (Quelle?)? Aus den Erzählungen der besagten Kommilitonen lässt sich das nicht schließen.

Das hat auch etwas mit Leistung zu tun !

Geht`s noch?!Willst Du damit sagen,die Leute im Osten sind fauler?Dafür gebe ich das erste Mal,seit ich bei GF bin,Daumen runter.

0
@krauthexe

Fehlende Leistung muss ja nicht zwangsläufig mit "Nicht-Wollen" zusammenhängen... :-)

0

cheffe, von mir gibts Daumen runter!!!

0

egal wo man arbeitet. Es gibt nie den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit. Bei einer Firma bekommt einer mit gleicher Ausbildung, Qualifkation und gleicher Arbeitleistung vielleicht 4000 Euro, in der gleichen Stadt bei einer anderen Firma nur die Hälfte.

0
@Mismid

Sage mir bitte wo diese Firma ist die nur die Hälfte bezahlt. Diesen 2000 Euro Job will ich haben. Dann wäre ich der glücklichste Mensch der Welt, wenn ich mein jetziges Gehalt verdoppeln kann.

0
@Franzjaeger39

Daumen hoch! Wir verdienen ZUSAMMEN 1700 € und damit geht es noch besser als vielen anderen....

0

Was möchtest Du wissen?