Warum sind Animes eigentlich meistens 12-13 oder 25+-1 Folgen lang?

6 Antworten

Ich denke bei den meisten kommt es drauf an wie gut der Anime oder eher zuerst der Manga ist und wieviel man dann als Budget für die serie zur verfügung hat.

Bsp. Detektiv Conan (super anime für Rätsellöser und jeder Film schlägt im Kino auch wie eine Bombe ein. Die story ist super aufgebaut und die Macher haben es in der Hand wann Shinichi alias Conan wieder ,, groß,,wird und Ran seine Liebe gesteht oder wann er seine Feinde,,die schwarze Organisation wiedersieht. Mich hat es bis folge 776 gehalten ,dann ne pause gemacht und jetzt wieder weiter;)

Fairy Tail ist auch ein Musterschüler bei den Animes da es witzig,und für beide Geschlechter auch super geeignet ist. Super interessante story, mysteriöse bzw witzige Kapitel-Folgen und deswegen auch ein großer Hit.Mehrere Hunderte folgen XD

einige sind auch trotz wenigen folgen super weil die macher sich von selber entscheiden die story nicht noch langsamer laufen zu lassen und damit dann langeweile aufheben zu lassen. Bei einigen kurzen sieht es dann doch zu sehr eingequetscht aus

;)

Kann man denn bei Detektiv Conan wirklich von anfang an mit rätseln? Also auch von selbst auf denn Mörder kommen?

0
@Timh2512

Ja ich habe es immer versucht und es hat großen Spaß gemacht. Meistens sind es 3 Täter und du guckst eben auf die Hinweise und Conan entschlüsselt die alle am ende XD

0

die Macher haben es in der Hand wann Shinichi alias Conan wieder ,,groß,,wird und Ran seine Liebe gesteht oder wann er seine Feinde,,die schwarze Organisation wiedersieht

Das hat nur Gosho Aoyama in der Hand (vllt. noch sein Readkteur ein bisschen).

1

- Eine Season dauert 3 Monate, somit ist gewährleistet das die Studios mit Sicherheit planen können.
- die meisten 13 Folgen Anime dienen wie die 26 Episodenanime als Promotion für das Originalwerk (meist Manga oder Light Novel)

Bei der Produktion eines Anime gibt es sehr viel zu beachten, wie z.B. die Länge des Originalwerkes, ob der Mangaka damit einverstanden ist, Budget für Marketing, Senderslot - einfach einen Anime produzieren ist nicht: Empfehlung hierfür: Shirobako.

Und wieso so Serien wie Fairy Tail, Gintama, Dragon Ball soviele Folgen bekommen? Nundenn, das liegt an dem Genre des "Fightning-Shounen", auch wenn die Antwort nicht vielen gefällt - damit kann am meisten Geld produziert werden. ;) Denn gerade viele FS sind wahre Geldgruben, dadurch kommen auch Filler in's Spiel - Filler passieren wenn man bereits das Originalwerk eingeholt hat (und somit die Zeit füllen muss), oder weil es die Fans eh schauen werden.

Auch bei den 25/26 Folgen Anime muss man zwischen durchgängigen Serien unterscheiden sowie Anime, welche in Cours laufen.

Woher ich das weiß:Hobby – Über 1.700 Anime gesehen, Anime-Blogger

Das "Fernsehjahr" in Japan ist in sogenannte "Seasons" bzw. "Cours" aufgeteilt. Winter Season (Januar bis März), Spring Season (April bis Juni), Summer Season (Juli bis September) und Fall Season (Oktober bis Dezember). Ich weiß aber nicht sicher ob das nur für Anime so aufgeteilt wird oder für Realserien auch...

Pro Season sind es also drei Monate bzw. etwa 12 Wochen. Die meisten Anime werden also speziell so produziert, dass sie über eine oder über zwei Seasons laufen. Deshalb haben auch viele Anime 12 bzw 24 Folgen (oft auch ein oder zwei Folgen mehr oder weniger). Daran liegt es auch, dass viele Anime immer um den selben Zeitraum herum anfangen und enden. Einen TV Anime der z.B. im Februar oder November startet (also mktten in einer Season), wird man eher selten finden.

Naja, Anime-Studios gehen seit einiger Zeit eher seltener Risiken mit langen Serien ein und warten erst einmal wie diese wird.
Es war zum Beispiel jetzt der Fall das ein Anime der aktuell in der Saison läuft so gut ankam, dass sich das Studio kruzer Hand entschied von der Serie gleich 24 anstatt 12 Folgen herauszubringen.

Was möchtest Du wissen?