Warum sieht die Blumenerde in meinem Blumentopf so komisch aus?

3 Antworten

Ich hatte das gleiche Problem, es waren Kalkablagerungen. Ich gieße jetzt mit abgestandenem Wasser und habe das Problem nicht mehr. 

Könnte trotzdem Schimmel sein.

Wahrscheinlich stehen die Pflanzen (ausgenommen das Zyperngras) in zu nasser Erde.

Zyperngras kann sehr viel Feuchtigkeit vertragen. Grünlilien sind recht bescheiden und brauchen auch nicht soviel Wasser.

Könnte auch sein, dass es sich um Düngerrückstand handelt.

In jedem Fall die Erde auswechseln. Normale Blumentopferde hat keine solchen Flecken.

Da fällt mir noch etwas ein: tut vielleicht irgendjemand etwas in die Blumentöpfe?

nein, da tut keiner was rein. gedüngt habe ich sie noch gar nicht, ich hab sie erst seit etwa 1 monat. also beim gießen halt ichs so (ausgenommen beim zyperngras) dass ich sie gieße und dann warte bis die erde an der oberfläche gerade wieder trocken ist. dann gieß ich wieder, ist das zu viel?

0
@kirshi90

Hört sich nicht so an, als ob es nicht zuviel wäre.

Wenn man wissen möchte, ob die Blumenerde trocken oder feucht ist, dann steckt man einen Finger ganz sanft in die Erde und wartet ein wenig, dann hat man das Ergebnis.

Hmm ... so auf Entfernung kann ich nicht sagen, was das sein könnte.

Möglich, dass es an der Erde liegt. Auch Blumenerde kann sich verändern (und auch wenn man sie frisch gekauft hat, weiß man nicht, was vorher war und wie alt die Erde wirklich ist.)

Manche Blumenerden haben kleine (oft auch weisse) Kügelchen beigemischt. Aber die sieht man schon beim Eintopfen.

Sicherheitshalber neue Erde (eventuell anderes Fabrikat)kaufen und umtopfen.

0

Veränderungen der Blumenerde im Blumentopf kommen öfters mal vor. Meist sind es Kalkablagerungen. Du machst folgendes! Wartest bis zum Frühjahr, machst vorsichtig mit einem Löffel oder Messer die Oberschicht der Erde im Blumentopf runter und natürlich neue Erde drauf. Das tut den Pflanzen gut und hilft.

Was möchtest Du wissen?