Warum sehe ich mich im Spiegel nicht richtig seitenverkehrt?

Spiegelbild? - (Physik, Licht, Spiegel) Spiegelbild: Hier wird oben und unten gespiegelt. - (Physik, Licht, Spiegel) So spiegelt mein Spiegel - (Physik, Licht, Spiegel)

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Spiegelbild vertauscht NUR vorne mit hinten! Und zwar in dem Sinne, dass durch das gegebene Prinzip von gespiegelten Objekten „Einfallswinkel ist gleich Ausfallswinkel“, sich zwangsläufig immer eine „rückseitige Perspektive“ ergibt. Also genau so, wie wenn man z.B. ein auf Glas gemaltes Bild von der falschen Seite betrachtet.

Um nun das gespiegelte Bild mit dem Original zu vergleichen, dreht man dieses üblicherweise so, dass die „Blickrichtung“ wieder übereinstimmt. Hierfür gibt es jedoch 2 gleichberechtigte Möglichkeiten: Das Spiegelbild wird horizontal ODER vertikal (um 180 Grad) gekippt. - Dem entsprechend ist dann rechts mit links ODER oben mit unten vertauscht!

Rechts mit links wird also nur dann vertauscht, wenn man sich – bewusst oder unbewusst – dafür ENTSCHEIDET, die Bezugspunkte oben und unten (anstatt rechts und links) beizubehalten.

Ein Spiegel vertauscht keine Seiten. Er erzeugt lediglich ein virtuelles, also scheinbares Bild.

Bei dem Phömen Spiegelbild unterliegt unsere Wahrnehmung einer Täuschung in zweierlei Hinsicht.

Zunächst: Wir sehen nur Körper, die Licht reflektieren. Dabei sind wir es gewohnt, das das Licht in die Betrachtungsrichtung fällt. Du erkennst einen Bekannten einwandfrei, wenn die Sonne hinter deinem Rücken auf ihn scheint.  Steht sie hinter dem Rücken des anderen, nimmst du nur Umrisse wahr. Auch dann, wenn er hinter einem durchsichtigen Vorhang steht (Bsp.: anonymer Studiogast, Schattenbild).

Der Spiegel funktioniert wie diese "Schattenwand": Das Licht wird so reflektiert, als stündest du hinter dem Spiegel.

Nur wird durch die Spiegelfläche hinter der Glasscheibe des Spiegels das tatsächliche Bild nur vor dem Spiegel erzeugt.

Die zweite Täuschung beruht auf der Brechung von Licht an planparallelen Platten (Glasscheibe des Spiegels). Einerseits wird das Bild dadurch parallel seitlich versetzt (Bsp.: scheinbar geknickter Trinkhalm in einem Glas Wasser). Andererseits haben deine Augen einen festen Punkt und betrachten seitlich angeordnete Dinge zusätzlich in anderem Größen- oder Entfernungsverhältnis (Perspektive). Bsp.: deine Augenbrauen kannst du perfekt zupfen, Achselhaare im Spiegel zu rasieren ist sehr schwer, weil sie gefühlt näher sind als sie im Spiegel erscheinen.

HTH

G imager761

Menschen vergleichen sich mit ihrem gegenüber gespiegelten Bild, indem Sie das Spiegelbild gedanklich in der vertikalen Achse um 180 Grad drehen und neben sich positionieren, damit beide Objekte in die gleiche Richtung schauen. - Und tatsächlich: die Seiten Rechts und Links sind vertauscht, oben und unten ist unverändert!

Merke: Bild seitlich gekippt und neben dem Original platziert = rechts und links sind vertauscht, oben und unten ist unverändert.

Viele ahnen es wohl schon: Es handelt sich hierbei nur um eine von zwei gleichberechtigten(!) Vergleichsmöglichkeiten, für die wir uns unbewusst entscheiden. Zumal das Wissen um die andere Option hierbei meist sogar vollständig fehlt. Wir sind geprägt von den - vermeintlich unveränderlichen - Bezugspunkten Erde (unten) und Himmel (oben). Ein Haus, einen Menschen oder sonst was (auch nur gedanklich) über die horizontale Achse zu kippen, dafür gibt es in unserem Alltag einfach keinen Grund.

Den Beweis für meine These lässt sich sehr einfach führen: Das Spiegelbild wird jetzt mal bewusst(!) gedanklich andersrum, also in der horizontalen Achse um 180 Grad gedreht und über (oder neben) dem Original platziert. Und tatsächlich: Jeder Betrachter sieht nun, dass ausschließlich oben und unten vertauscht ist!

Für eine bessere Verständlichkeit kann man auch mit einem originalen sowie spiegelverkehrten Bild (Foto oder Zeichnung) wie beschrieben hantieren. Und wenn das Bild keinen Menschen, sondern z.B. ein Quadrat mit verschiedenfarbigen Seiten zeigt, wird alles noch klarer.

Übrigens zeigt ein Spiegelbild IMMER eine vertauschte Vorne-Hinten-Perspektive: JEDES Spiegelbild von der Rückseite betrachtet entspricht dem Original! Und umgekehrt ist jedes Original rückseitig betrachtet ein Spiegelbild. Dies kann jeder mit ausreichend transparenten Bildern oder Zeichnungen selbst überprüfen.

Spiegelparadox

Wenn man in einen Spiegel sieht, und man hebt die linke Hand, dann hebt das Spiegelbild die rechte Hand. Es sind also im Spiegel rechts und links vertauscht. Warum ist aber oben und unten nicht vertauscht? Paradox?

...zur Frage

Lügt der spiegel?

Hallo

und zwar habe ich mal gehört dass der Spiegel uns spiegelverkehrt zeigt und andere Menschen uns nicht so sehen wie wir uns im Spiegel sehen. Dann habe ich mich mal mit einer Freundin vor einem spiegel hingestellt und ich hab sie gefragt schau ich jetzt so aus wie auf dem Spiegel und sie meinte ja. Wie kann dass sein wenn ich angeblich spiegelverkehrt bin?

danke

...zur Frage

Gibt es einen Spiegel, der nicht spiegelt?

Guten Abend,

in einem "normalen" Spiegel sieht man ja alles spiegelverkehrt. Wäre es theoretisch Möglich einen Spiegel zu entwickeln/zu entwerfen, der einen so "wiedergibt" wie andere einen Sehen. Vom Prinzip müsste er ja nur das Bild ein zweites mal spiegeln, sodass es nochmal verkehrt ist, dann wäre es ja wieder richtig.

Quasie ein doppel-Spiegel

...zur Frage

Spiegelverkehrt

Warum vertauscht ein Spiegel eigentlich links und recht und nicht oben und unten?

...zur Frage

Zeigt das Spiegelbild wie mich andere sehen?

Hallo, Hier mal etwas für die Physiker, nicht erschrecken ist ein bisschen schwer zu verstehen.

Also, Wenn ich in den Spiegel gucke sehe ich mein Spiegelbild der Spiegel macht ja alles seitenverkehrt deswegen ist meine Frage ob mich die Menschen so sehen wie ich mich im Spiegel sehe, also mein Spiegelbild? Oder kurz wenn mich jeman anguckt, sieht er dann mein Spiegelbild ?

...zur Frage

Auch nicht spiegelverkehrt hässlich aussehen

Hallo,

ich habe mich die letzten Jahre immer im Spiegel gestylt und fand mich auch schön. Nur sieht man sich im normalen Spiegel ja spiegelverkehrt, also nicht wie in Wirklichkeit. Allerdings kann man ja die Spiegel am Spiegelschrank ja so zu einander drehen dass sich 90 Grad ergeben (nicht mehr verkehrt), und man sich somit wie in Wirklichkeit sieht. Nur da sehe ich ganz ganz selten halbwegs gut aus, sonst richtig sch eisse. Seitdem traue ich auch niemandem mehr ins Gesicht zu schauen, weil ich die 'Hässlichkeit' ja jetzt auch kenne...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?