Wenn wir einen riesigen Spiegel im Weltall haben würden?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Überlegung ist eher theoretischer Natur. Man könnte eingefangen Bilder natürlich erstmal ein paar Jahre durchs Universum schicken bevor man sie wieder zurück zur Erde schickt, und dann somit in die Vergangenheit blickt.

Natürlich könnte man entsprechende Bilder erst ab dem Zeitpunkt sehen, ab dem die gesamte Konstruktion steht.

Praktisch gesehen wäre das aber ein enormer finanzieller und zeitlicher Aufwand ohne Mehrwert. Man müsste ja erst zu den entsprechenden Punkten reisen und dort mit viel Aufwand die Spiegel aufbauen. Da ist es einfacher, zB Satellitenauffnahmen einfach aufzunehmen, so dass man sie jederzeit ansehen kann.

Ein Blick in die Zukunft ist zu keinem Zeitpunkt möglich.

Die Zukunft nicht. Aber die Vergangenheit. Aber natürlich nur, wenn der Spiegel zu dem Zeitpunkt schon da war. Und er sehr weit weg ist. Und in der Annahme, dass man die Bilder darauf überhaupt sehen kann.

Wenn wir jetzt einen Spiegel ins Weltall schießen, können wir nicht den Zweiten Weltkrieg darauf sehen. Aber die Menschen der Zukunft könnten darauf dann die tolle Covid-Zeit sehen.

wenn der Spiegel zu dem Zeitpunkt schon da war.

Es würde reichen, wenn er seit ca .1979 dort wäre ...

3

Rein theroretisch schon. Aber dazu bräuchte es ein Teleskop das so groß wie unser Sonnensystem ist und ein absolu perfekter Spiegel. Beides theoretisch denkbar. Dazu kommt noch, dass man um den Spiegel zu installeren ja erst einmal zu einem enternten Sonnensystem reisen müsste. D.h. die Bilder die man dann empfangen würde würden erst mit der Installation des Spiegels anfangen. Man könnte also nicht in die Vergangenheit vor der Installation des Spiegels schauen. Man müsste schon so einen Spiegel als Artefakt einer Alienrasse entdecken damit das funktionier.t

 Man könnte also nicht in die Vergangenheit vor der Installation des Spiegels schauen. 

Doch.

Angenommen ich installiere heute einen Spiegel in 50 Lichtjahren Entfernung. Dann sehe ich in 50 Jahren Ereignisse aus dem Jahr 1971.

0
@AlexausBue

Ja, dazu müsstest du aber schon vor mindestens 50 Jahren losgeflogen sein, mit Lichtgeschwindigkeit.

0
@MonkeyKing

Oder wir bauen ein Wurmloch, durch das man in 50 Lichtjahre Entfernung reisen kann und tragen den Spiegel da durch....

0
@AlexausBue

Oder so. Weißt du übrigens wo der Begriff Wurmloch herkommt? Der Begriff Wurmloch stammt von der Analogie mit einem Wurm, der sich durch einen Apfel hindurchfrisst, als veranschaulichung von einer Abkürzung in Raum und Zeit. Statt den langen Weg um den Apfel herumzunehmen, frisst er sich durch.

1

Theoretisch wäre es ja auch möglich die Vergangenheit einer Zivilisation auf einem fremden Planeten zu beobachten, vorausgesetzt man hätte unglaublich starke Teleskope.

Hätte also den gleichen Effekt wie in deiner Spiegelidee. Vorausgesetzt der Spiegel wäre schon immer da gewesen.

In die Zukunft sehen funktioniert nicht, denn wir sehen ja nur deshalb die Vergangenheit wegen der Verzögerung durch die Lichtgeschwindigkeit.

Wenn der Spiegen 80 Lichtjahre entfernt ist, und nicht von Planeten etc verdeckt wird, sollte es gehen. Aber nur in der Theorie, der spiegel müsste wahrscheinlich um vielfaches größer sein als die Erde selbst.

Praktisch also unmoglich

Was möchtest Du wissen?