Warum sagt man: "Das ist mein/sein Bier"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also in Frankreich heißt das "Sind nicht meine Zwiebeln". Könnte sein, dass das mit einem in jedem Haushalt vorhandenen Nahrungsmittel/Gegenstand zu tun hat.

In England ist es der "cup of tea". Nur so als Ergänzung.

0

"In dieser Redewendung ist möglicherweise nicht das Bier gemeint, sondern die Birne. Untermauert wird diese Annahme dadurch, dass viele deutsche Mundarten diese Redewendung kennen und das Wort Birne häufig anstelle von Sache steht.[1] Später wurde aus den mundartlichen Formen von Birne (zum Beispiel aus dem kölnischen Beär) durch Volksetymologie Bier.[2] " http://de.wiktionary.org/wiki/nichtjemandesBier_sein

Bier ist in Deutschland ein verbreitetes Getränk, das als typisch gilt. Es gehört zum gewöhnlichen Alltag und wird oft eng nebeneinander in Gesellschaft getrunken.

Lutz Röhrich, Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten. 7. Auflage. Freiburg [Breisgau] ; Basel ; Wien : Herder (Herder-Spektrum ; Bd. 5400 ), 2006, S. 19 zu „Das ist nicht mein Bier“: „In dieser neu aufgekommenen Redeweise bedeutet Bier soviel wie „Sache“, „Abgelegenheit“. In diesem Sinn sagt man im Rheinland ganz allgemein: „Dat is en ander Moß Bier““

Hein Küpper, Illustriertes Wörterbuch der deutschen Umgangssprache, Band 1: A – Blatt. Stuttgart ; Klett, 1982, S. 376:

das ist mein Bier = das ist meine Angelegenheit

Einen Fremden läßt man nicht aus dem eigenen Glas trinken.

das ist nicht mein Bier (vgl. auch englisch „this is not my cup of tea“) = das geht mich nichts an, dafür bin ich nicht zuständig

Ob Verwechslung mit mundartlichem „das sind meine Birnen nicht“ vorliegt, ist zweifelhaft; kurz nach 1950 aufgekommen

Bier ist nunmal ein deutsches Nationalgetränk. In England hört man in bestimmten Situation: It's not my cup of tea. In den USA ist alles business (That's none of your business.). Ja, und oben habe ich das mit den französischen Zwiebeln gelesen. - Wer sollte sich noch wundern?

Was möchtest Du wissen?