Warum rennen die Balljungen/Mädchen beim Tennis immer (Wimbeldon etc.)?

4 Antworten

Tennis ist ein königlicher Sport,Du kannst in Schottland noch den Platz sehen,an dem Könige das Ur-Tennis spielten,in meiner Kindheit,vor Becker und Graf,war Tennis der Sport der „besseren“ Kinder,wir wollten nur mal auf die Ecke des Geländes,weit weg von den Plätzen,und sofort verscheucht. Nur Tenniskinder..!

Genauso das ehrfürchtige Schweigen beim Aufschlag,Ruhe! Der Filzball will getroffen sein!! Dann war ja auch früher die strengste Kleiderordnung.. André Agassi..mit Stirnband und T-Shirt,o mon Dieu!!!

Deswegen auch das devote Wegrennen der Ballkinder usw. Ist überholt,es hat sich ja viel getan. Auf YouTube gibt es schöne Videos,wie echte Tennisstars z.B.weinende Ballkinder trösten,weil sie hinfielen oder getroffen wurden. Das ist wirklich schön!!

Das stimmt so gar nicht. Die Ruhe vor dem Aufschlag ist notwendig wegen der Konzentation die diese Spieler haben müssen.

Und die Kleiderordnung gibt es heute noch. Wird nur nicht so streng ausgelegt. Aber in Wimbledon schon. Da ist weiße Kleidung für alle Spieler Vorschrift.

Und die Kinder rennen nicht devot weg. So eine Quatsch. Es geht da nur um den schnellen Spielverlauf und Konzentration.

0

Die stehen ja sehr nahe hinter den Spielern. Da können sie die Spieler leicht ablenken von der notwensigen Konzentration, wenn sie sich bewegen oder zu langsam sind. Die Zeit die die Spieler haben um den nächsten Aufschlag zu machen ist limitiert nach der Spielordnung.

Und was diese Spieler wie am letzten Sonntag da leisten ist höchste Konzentrationsarbeit.

Weil es Zucht und Ordnung bedeutet.. auch Respekt.. wer gerade steht und stramm ist hat Achtung.

Was möchtest Du wissen?