Warum muß man Dieselmotore speziell bei Kälte nicht mehr vorglühen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Heutige Dieselmotoren sind Direkteinspritzer, diese müssen von Haus aus kürzer vorglühen. Abgesehen davon glühen heutige Dieselmotoren quasi "heimlich" vor. So ist es üblich, dass bereits beim Öffnen der Türe geglüht wird. Man sieht es halt nicht mehr, weil die Glühwendel nicht mehr leuchtet. Generell sieht man diese nur noch sehr selten, bei heutigen Fahrzeugen herrscht der Trend vor, dass der Fahrer nur noch das sieht, was er sehen soll. Weiteres Beispiel: Kühlmitteltemperaturanzeigen. Die stehen heutzutage bei warmem Motor üblicherweise immer exakt in der Mitte, egal wie hoch die Motorlast ist. Das liegt aber nicht etwa an einem besonders ausgereiften Wärmemanagement, sondern an einer gefakten Anzeige, welche in einem gewissen Wärmebereich das gleiche anzeigt. 

Das musst du immer noch. Achte mal auf das Symbol im Cockpit. Allerdings geht das sehr schnell und automatisch. Bei Normaltemperaturen merkst du es kaum, bei großer Kälte kann es aber schon mal einen Moment dauern bis das Symbol erlischt und du den Motor starten darfst.

Schau mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorgl%C3%BChanlage

Vorgeglüht wird immer noch, bei den aktuellen Modellen schon wenn du den Schlüssel ins Zündschloss steckst bzw den Schlüssel im Auto ablegst (bei Keyless-Start), deshalb wird das vorglühen stark verkürzt 

Was möchtest Du wissen?