Warum morgens Zähneputzen?

7 Antworten

In der Nacht sammeln sich doch kaum Bakterien in der Mundhöhle

Wie kommst du darauf? Gerade wenn im Mundraum keine Bewegung stattfindet, ist das gut für die Bakterien. Wieso hat man wohl nach dem Aufstehen einen schlechten Atem?

Man isst in der Nacht nichts,wie sollen sich dann bakterien sammeln?

1
@NetzkulturTroll

Die vermehren sich auch, ohne dass man etwas isst. Und nochmal: Was denkst du denn, woher der schlechte Atem nach dem Aufstehen kommt. Aber wenn du es besser weißt, wieso fragst du dann?

1

Du sollst Dir morgens nach dem Frühstück die Zähne putzen. Das ist der Grund!

Blödsinn, nach dem Frühstück sind die Zähne geschwächt und man würde den Zahnschmelz belasten. Deswegen vor dem Frühstück putzen.
In deinem Mundraum sammeln sich in der Nacht Bakterien weil diese immer präsent sind und sich in dieser Zeit vermehren und auf den Zähnen absetzen können.

Bei dem Unwissen, welches hier einige User verbreiten bekomme ich direkt Bauchschmerzen.

0

Weil man ein komisches Geschmack im mund hat morgens...

Morgens, eine halbe Stunde nach dem Frühstück.

Putz dir Morgens nicht die Zähne und jeder wird komischer Weise 10 Meter Abstand von dir halten.

Einfachster Zaubertrick. Verrückt oder?

Was möchtest Du wissen?