Warum mögen leute Anime(s) nicht?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also ich mag Anime sehr, darum schaue und sammle ich sie auch schon seit über 30 Jahren. Aber ich selektiere ganz stark und schaue selten etwas, das die Masse gut findet oder was superaktuell ist. Und ich kann aber auch sehr gut nachvollziehen, was Menschen daran nicht gut finden, denn das sind nämlich oft die Aspekte, die dazu führen, warum ich mich oft für dieses Hobby schäme. Abweichende grenzwertige Darstellung von Sexualität, ein expressives Fandom von megapeinlichen Leuten, denen allerdings nichts peinlich ist... Wer das als Aussenstehender mitbekommt, da kann ich sehr gut verstehen, dass derjenige keinerlei Interesse entwickelt, sich von den Qualitäten zu überzeugen. Denn diese blöden Leute, die immer sagen "Du hast doch keine Ahnung" sind nämlich genau die, die mit ihrem Benehmen dafür sorgen, dass Aussenstehende vergrault werden. Selbstreflexion täte an dieser Stelle gut..,und zwar nicht von meiner Seite. :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist einfach: weil es hierzulande Menschen gibt, die sich als "Otaku" bezeichnen. Die Extremfälle werden immer bekannt und das wird dann so eine Art "Ugh, was zum Teufel?". Auch ist es eine andere Kultur. In Japan wird Sexualität als etwas anderes behandelt als in Deutschland. Die Unterschiede sind meist eindeutig in der Gesellschaft. Da das deutsche Fernsehen auch alles was gezeichnet ist, in Verbindung mit "ist okay für Kinder" bringt, verleit dem Ganzen dann nochmal Ausdruck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr keine Animes mögt, könnt ihm mir dann bitte sagen warum?

Weil jeder Mensch andere Interessen hat. 
Manche haben zwar ähnliche Interessen, aber selbst da gibt es Unterschiede.

aber wenn etwas aus Hollywood kommt sagt man doch auch nich:" Hollywood? Die Amis machen doch nur diese Schmuddelfilmchen" oder: " Aus Amerika kommen doch nur diese Kinderseien."

Doch. 
Zumindest finde ich den Großteil dieser „Filme“ schlecht und uninteressant. 
Diese sogenannten „Horrorfilme“ sind oftmals leider auch sehr schlecht und eher für Kinder geeignet (vor allem, wenn ich es mit „Gänsehaut - die Stunde der geister“ vergleiche).

Inwiefern is die Amerikanische Popkultur besser als die Japanische?

Behaupten doch nur die, die sie besser finden, sonst niemand. 
Und „warum“ sie für jemanden „besser“ sein soll, wurde auch schon beantwortet: Weil Menschen nun einmal unterschiedliche Interessen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele sind voreingenommen, da ist die Handlung egal. Es ist gezeichnet, also ist es für Kinder. Genau aus diesem Grund findet man Filme wie Psychpass wo es um Mord und Vergewaltigung geht auch in der Kinderabteilung. Allerdings muss ich sagen dass viele Animes leider auch an einer entweder an extrem unlogischen Storys oder zu krass überzeichneten Charakteren leiden die viele Menschen abschrecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SonGokuDBZBT3
06.03.2016, 10:57

south Park ist ab 18 und ist auch gezeichnet trotzdem sagt da keiner dass es für Kinder ist

1

Ist ebenso ein Genre wie SciFi oder Komödie oder Romantik oder Fantasy. Mag auch nicht jeder.

Mir persönlich fällt es auch einfach schwerer der Handlung zu folgen wenn ich keine realen Gesichter sehe und ebenso die Aufmerksamkeit zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EdwardElric
06.03.2016, 09:48

Stimmt nicht ganz. Wie auch bei normale Filme, gibt es auch bei Anime die von dir genannten Genre und mehr.

1
Kommentar von Seanna
06.03.2016, 11:47

Mag sein. Es ist aber auch eine bestimmte Art, auch wenn es Unterarten gibt, und die mag eben nicht jeder.

0

Ich find animes verstörend, allein wie die reden kp hahaha die Handlungen find ich meist auch komisch. Ich find das ehrlich gesagt auch erschreckend wie Menschen sich da rein steigern und so tun als wären sie Manga figuren oderso. Meistens sind die anhänger von animes stille Außenseiter die komische Bilder zeichnen und komische "phantasien" äußern, im großen und ganzen ist das meiner Meinung nach ein riesen schwachsinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordMuffinMan
05.03.2016, 23:49

Okay, du hast was gegen Otakus (Anime Nerds) aber dir is schon bewusst das nicht alle so sind? :D Das is wie mit diesem RTL *würg* "Report" (wenn man das überhaupt als Report bezeichnen kann xD) der meine : " Ja also~, alle Gamer duschen sich nicht und stinken, sind pervers und sowieso alles looooossser", so is das halt auch bei uns. Bzw. so ist das eigentlich bei jedem! Alle werden andauernd in Schubladen gesteckt. :D Aber hey, soll ich dir mal was sagen? Diese Schubladen funktionieren nich! Es fallen immer nur die Sonderlinge auf oder man entwickelt ein gewisses Klischee über diese Gruppe. (ps. wegen deiner Aussage wir seien alle Stille Außenseiter, ich bin eigentlich ziemlich beliebt in meiner Klasse umd alles andere als still. xD)

1
Kommentar von LanceFawkes
06.03.2016, 00:10

Sind nur dumme Vorurteile..

0
Kommentar von kultiviert
08.03.2016, 08:12

nö es sind keine Vorurteile ich kenne vieele die allesamt meinen Erwartungen entsprechen und noch dazu über Tod unso sprechen und sich merkwürdig anziehen. es wird alles wie ne Riesen gehirnwäsche, du hast gefragt warum Menschen animes nicht mögen und ich habe geantwortet , du musst mich jz nicht vom Gegenteil überzeugen schaffst du eh nicht :D

0

Ich denke das liegt am Geschmack. Manche finden die japanische besser und manche die amerikanische. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder mag halt was anderes. Das ist genau so wie z.B. mit Handys es gibt Android-Fanboys, Apple-Fanboys und denen den alles egal ist, weil sie ein Tastenhandy haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich mag Animes auch nicht, da ich lieber Filme / Serien mir anschaue, die eine reale Welt zeigen und keine gezeichnete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Douky2003
05.03.2016, 23:32

Genau

0
Kommentar von LordMuffinMan
05.03.2016, 23:38

Ja aber wenn man bedenkt das "Matrix" ganze Szenen von dem Anime "Ghost in the shell" übernommen hat, umd dieser Film (aber auch der Anime) als Klassiker gelten, kann man da noch sagen das Filme realistisch sind? :D Abgesehen davon sind nich alle Anime gils Pinkhaarige tussis mit doppel D. ;D xD Und es gibt sehr wohl Animes die Realistisch sind. :D

0
Kommentar von Flimmervielfalt
05.03.2016, 23:52

Nicht jeder hat eine Affinität für gezeichnete Bildsprache. Das ist voll in Ordnung.

0

Viele setzen sich halt nicht richtig damit auseinander. Für die ist Anime dan halt einfach für Kinder und dan folglich doof. Doch wenn man sich mal ein wenig damit beschäftigt und vielleicht mal einen guckt merkt man manchmal das man falsch lag ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz einfach der geschmack der Menschen einer mag sie der andere nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin auch ein sehr großer fan von animes und mangas, aber meine freunde können das auch nicht verstehen wie ich so was mögen kann. Die meinung von anderen ist mir letztendlich egal solange ich so toll findee ist der rest egall 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?