Nein, deine Miez gehört keiner Rasse an - sondern ist eine ganz normale Hauskatze :-)

...zur Antwort

Sie darf Tags über dann also raus und wenn sie dann Abends zum fressen kommt soll sie bitte drinnen bleiben. Geht das?

Jap, das geht - kommt aber stark auf die Katze an. Besonders junge Katzen wollen Nachts raus, toben und die Gegend erkunden. Mein ältester Kater bleibt seit wir ihn haben (etwa seinem 3. Lebensjahr) Nachts drinnen, er möchte während der Nacht aber auch nicht wirklich nach draußen.
Gegen 19 Uhr geht er noch mal seine Runde, dann gibt's Abendessen und danach geht's direkt ab ins Bett für ihn bis es um 5 wieder Frühstück gibt :-)

Habe noch zwei andere Katzen, bei denen das jedoch anders aussieht. Einer ist durch und durch ein Draußenkater und der Andere geht auf Tour wie er grad lustig ist. Nachts eingesperrt würde wohl Radau geben, dank der Katzenklappe ist aber jeder zufrieden.

Mein Kater ist jetzt genau 2 Wochen bei mir. Wann darf ich ihn überhaupt raus lassen?Habt ihr da Erfahrung?

Wie alt ist er denn? Ich würde ihn erstmal "ankommen" lassen, sodass er dich und deine Familie als seine Familie kennenlernt sowie akzeptiert und versteht dass er bei euch Zuhause ist. Einen Monat würde ich noch warten. Ist er denn gechippt und kastriert?

...zur Antwort

Bist du ein kleinkind?? Die Katzen sind das von der Mutter gewohnt das man sie so packt also ernsthaft!!!-.-

Sorry, aber mit der Meinung bist eher du das Kleinkind. Klar, viele Tiere transportieren ihre Jungen indem sie sie am Nackenfell tragen - allerdings auch ausschließlich nur die Jungtiere. Die wiegen zum Einen kaum etwas und zum Anderen sieht's im Bereich des Nackenfells bei Jungtieren noch anders aus als bei Ausgewachsenen.
Du kannst deine Katze durchaus verletzen wenn du sie am Nackenfell packst (vorallem ruckartig und grob!) und glaub mir, das tut ihr weh. Allein der Tatsache nach dass sie eben keine 200 Gramm mehr wiegt.
Es ist total unnatürlich für ausgewachsene Tiere am Nackenfell hochgehoben zu werden, und ob sie das "noch" gewohnt sind bezweifle ich - sie werden sich immerhin kaum noch an ihre Mutter erinnern.

Wie kann ich meinem Kater zeigen das es falsch ist dass er immer raus und wieder rein geht ?

Wieso ist es falsch? Katzen sind dämmerungs- und nachtaktive Tiere, es ist also für viele Katzen nur natürlich Nachts raus zu wollen.

an eine Katzenklappe habe ich auch schon gedacht aber das will ich ungerne :(

Warum möchtest du das denn ungerne? Wir haben auch einige Jahre lang überlegt uns eine zuzulegen, und als der dritte Kater dazukam fiel uns die Entscheidung dann sehr leicht. Wir haben uns für eine Mikrochipgesteuerte entschieden - kostet zwar etwas mehr aber so kommen uns die Nachbarskatzen (und der Marder) nicht ins Haus. Negatives kann ich daran nicht sehen, du kannst ja auch einstellen ob die Miez rein oder raus darf oder nicht ;-)

Ich sprühe ihn mit wasser an aber 2 Minuten später miaut er wieder und
ich nehme ihn auch manchmal am Nacken aber das bringt auch nichts !

Dazu wurde schon was geschrieben. Lass das bitte bleiben, die Katze versteht das nicht als Bestrafung und kann sehr böse Folgen nehmen. Aufhören raus zu wollen wird er dadurch nicht.

Was du tun kannst wenn du ihn Nachts unbedingt im Haus haben möchtest ist ihn Abends vor dem Schlafengehen richtig auszupowern, sodass er selbst schlafen möchte. Falls du ihn als Einzelkatze hälst wäre (falls möglich) eine Zweitkatze eine super Überlegung. Einzelhaltung tut den allerwenigsten Katzen gut. Da hat er Nachts drinnen genug Beschäftigung, denn dass er unbedingt hinaus möchte kommt daher dass es ihm drinnen zu langweilig ist (oder draußen 'ne rollige Miez rumrennt) :-)

...zur Antwort

Kann meine Katze durch lilienbluetenstaub gestorben sein?

Mein geliebter Prinsje Kater 11,5 Jahre ist vor 5 Tagen gestorben.ich musste ihn einschläfern lassen;( Ich bin total traurig und versuche mir zu erklären wieso ? Der u die Tierärzte konnten nicht mehr helfen .ich war 4 mal da und hab Foto gemacht. Er wollte auf einmal nichts mehr essen u trinken und war schon 1,5 kg abgemagert.ich hab vorher nichts bemerkt da er alle seine Gewohnheiten noch lange hatte..ich weiß nur dass ich am 10. August Lilien auf meinem Tisch hatte .solche Blumen hatte ich nie ihm Haus .ich wusste nicht dass die so giftig können sein.fuer Katzen ?..ich hab alle Fotos angeschaut u mir fällt auf dass seit diesem Boesen Tag.,wo die Blumen in meinem haus gewesen sind mein Kater Prinsje sich verändert hat.er war auch auf dem Tisch und mit Nase und Körper an den Blumen und es war viel Blütenstaub da . Er hat aber nicht geknabbert oder dasaßen getrunken .....aber gerochen und gestreift ! Er Wollte nicht mehr bei mir im Bett schlafen. Er wollte auch keine knackigen Leckereien zwischendurch mehr oder er aß sie komisch auf....er hat aber noch getrunken . als er mir so dünn vorkam ( 1,5 kg dünner) war .das war 2 Wochen vor seinem Tod . Da bin ich dann auch sofort zum Tierarzt gerannt . Der konnte nicht feststellen wieso und Wasens war ,da er kein Fieber hatte und sich nicht übergab und auch nicht sehr viel Wasser trank....nur dass sein Darm keine Tätigkeit mehr aufwies..es war also schon zu spät .danach ging es ganz schnell ich hab ihn versucht zu füttern mit den besten Sachen und mit Spritze und mit Finger aber er wollte nur noch etwas Saft von meinem Finger lecken. Er hat das Glueck im Garten seine geschaefte zu erledigen somit sah ich auch erst als ich die Katzentür zu machte dass er nur piepi machte und seit Tgen kein Kacka.er hat auch etwas Katzenstreu gegessen aus dem Katzenklo ...es war so schrecklich ich hab ihn so geliebt .niemand konnte ihm mehr helfen ,denn er war so schwach.auf dem Röntgenfoto 1 Tag vor seinem Tod sah man auch die kleinen steinchen und auch das sich ne Menge kot angehäuft hatte .... Wie gesagt er war total gesund bis zu dem Tag wo die Lilien bei mir auf dem Tisch standen....ich hab fotos vom16. September wo ich sehen kann dass er etwas dünner war und sein Fell auch stumpf.... Ich bin so traurig ....wieso bloß ? Dann sind wohl durch den Blütenstaub seine Nieren ganz ausgefallen ? Bitte kann mir jemand helfen ?

...zur Frage

Mein Beileid.

Jap, das kann leider sehr gut sein da wirklich alle Teile der Lilie giftig sind und unter anderem die Nieren schädigen. Wenn der Kater sich an der Lilie gerieben hat wird er die Giftstoffe beim Putzen aus dem Fell geleckt haben. Lies dich z.B. hier https://katzenmedizin.info/lilien-schoen-aber-gefaehrlich/ mal dazu ein.

Es gibt noch etliche andere Zimmer- und "Blumenstrauß"pflanzen welche sehr giftig für Katzen (und andere Tiere + Kleinkinder) sind, es ist also nicht falsch sich dieses Wissen anzueignen um solche Unfälle in Zukunft vermeiden zu können.

Katzen in Zukunft bitte nicht auf den Tisch oder auf die Arbeitsplatte lassen, dort haben sie nämlich nichts zu suchen. Zumal dort häufig eben solche gefährlichen Sachen lauern können.

...zur Antwort

Weil sie nicht soviel reden, keine dummen Fragen stellen und mit kuscheln zufrieden sind.

...zur Antwort

Nein, man kann nur durch Harkon und Serena zum Vampirfürsten werden. Wenn sie bereits schon vom Vampirismus geheilt ist bleibt dir nichts anderes übrig als einen älteren Spielstand zu laden, einen neuen Charakter zu erstellen oder komplett auf das Vampirfürsten-Dasein zu verzichten.

...zur Antwort

Extra Sauerstoff ist nicht unbedingt gut solange er nicht benötigt wird. Besonders deine Pflanzen werden darunter leiden weil dadurch eine Menge CO2 ausgetrieben wird.

Stell den Filter doch einfach wieder so ein wie er vorher war, eine zu starke Strömung ist für die Fische ebenfalls nicht gut und kann zu Stress, Erschöpfung und dadurch zu Krankheitsneigungen führen. Natürlich je nachdem welche Fische du pflegst.

...zur Antwort

Da es sich bei Goldfischen um Kaltwasserfische handelt sollte die Temperatur zwischen 15°C und 22°C liegen. Ein Mittelmaß für die Aquarienhaltung von 18°C - 20°C wäre super, ist im Aquarium durch die Zimmertemperatur auch ganz schnell erreicht. Das Aquarium sollte aber eine Kantenlänge von mind. einem Meter haben um Goldfische dauerhaft darin zu halten.

...zur Antwort

Lebte für meine Studienzeit in Japan.

Dann solltest du doch am Besten wissen dass der Großteil der japanischen Bevölkerung nicht an Autismus leidet. Besonders Kinder dort schauen ja schon die Zeichentrickserien (in diesem Falle Animes), genau wie hier zu Lande auch.

Autismus ist eine angeboren Behinderung die nicht erworben wird, erst Recht nicht durch das schauen von Trickfilmen. Entweder wollte dein Mitbewohner dich auf den Arm nehmen oder er ist gehörig auf den Kopf gefallen um solchen Unsinn von sich zu geben. Angenommen dies ist keine Scherzfrage, denn das wäre unter aller Sau :-(

...zur Antwort

Online bestellen kannst du dies auf fast allen Tierhandelonlineshops, ich bestelle meistens auf zooplus oder bei Fressnapf, je nachdem wo es günstiger ist da man sehr häufig Rabatte bekommt.
Sonst im Laden führen bei mir in der Umgebung (Ruhrgebiet) nur Fressnapf, Megazoo und einige kleine, private Handlungen hochwertiges Futter.

Die Lieblingsmarken meiner drei Kater sind Animonda, Real Nature, MAC's, Premiere, Feringa und Schmusy. Gibt auch einige Sorten die nicht angerührt werden, aber das ist ja normal - nicht jedem schmeckt alles gleich gut.

Speziell für Coonies hab ich noch nie gutes Nassfutter gesehen, oder überhaupt welches abgesehen von Royal Canin. RC ist aber nicht wirklich gut.

...zur Antwort

Das Katzenstreu wird dann vermutlich schon nach kurzer Zeit quer in deinem Auto verteilt sein. Besonders angenehm wird es für die Mieze ebenfalls nicht sein, besonders weil sie das Katzenstreu ja als "Klo" kennt. Wie stellst du dir das denn genau vor?

Ich lege immer Handtücher auf den Boden des Transporters und nehme ein extra Handtuch mit wenn wir zum Tierarzt fahren. Diese sind weich und saugfähig, sodass sie auch nicht auf dem nackten Transporterboden liegen müssen. Auch Unterwegs lässt sich das ganz gut austauschen ohne die Katze zwingend aus dem Transporter nehmen zu müssen. Besonders mein älterer Kater macht grundsätzlich immer in den Transporter weshalb ich schon ein Handtuch im Kofferraum liegen hab, falls ich es mal vergessen sollte.

...zur Antwort

Keine Sorge, das sind Flechten! Diese Schaden den Bäumen (und deinen Katzen) überhaupt nicht, da sie keine Wurzeln besitzen - du kannst sie also einfach abschrubben.

Die Gelbe ist eine gewöhnliche Gelbflechte, die gräuliche dürfte eine Caperatflechte sein.

...zur Antwort

Bezüglich des Auspowerns einer einzelnen Wohnungskatze kann ich dir leider keine Tipps geben außer (gemeinsamen) Spielmöglichkeiten, da ich mein Leben lang nur mit Freigängerkatzen zusammenlebte. Vielleicht lässt sich ja in einem anderen Tierheim eine Katze finden welche ebenfalls an FeLV leidet? Meiner Meinung nach sind Artgenossen die besten Spielgefährten und somit "Müdemacher".
Nur weil sie mit dem einen Kater nicht klar kam heißt es ja nicht, dass sie andere Katzen auch doof findet. Eingewöhnungen brauchen ihre Zeit. Mein ältester Kater hat unseren Jüngsten schon nach wenigen Tagen akzeptiert, während der Andere etwas über ein halbes Jahr brauchte um sich wirklich richtig an ihn zu gewöhnen.

Ich habe auch so einen kleinen Jammerlappen. Meistens sitzt er nur auf seiner Matte und erzählt mir was, besonders schlimm ist es wenn er von draußen durch die Katzenklappe rein kommt - da wird erstmal gaaanz laut gerufen nach dem Motto "Hallo, ich bin wieder Zuhause! Wo seid ihr denn alle? Ich muss euch sooo viel erzählen!"

Ignorieren hilft bei ihm nicht viel, da er scheinbar aus Lust und Laune rummiaut und nicht weil er irgendetwas materielles möchte. Meistens ist es einfach die Aufmerksamkeit dass man mit ihm redet, das findet er besonders toll.

Zugegeben, anfangs war es wirklich ein wenig nervenaufreibend. Von allen anderen Katzen die ich kennenlernen durfte hieß Miauen dass irgendwas verlangt wurde oder nicht stimmte. Aber mittlerweile möchte ich das nicht mehr missen, ohne sein Gemaunze würde doch etwas fehlen :-)

...zur Antwort

Frontline ist Mist, die meisten Flöhe sind dagegen tatsächlich mittlerweile immun. Hast du das Frontline vom Tierarzt bekommen? Das wundert mich nämlich ein wenig, da alle Tierärzte die ich in den letzten 5 Jahren besucht habe Frontline schon gar nicht mehr führen aufgrund der geringen Wirkung.

Mit Advantage und Stronghold habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Letzteres muss eine meiner drei Katzen sogar leider regelmäßig bekommen, da er sonst andauernd Milben hat, weiß Gott woher er die dauernd kriegt.

Bitte nimm keine freiverkäuflichen Präparate aus dem Tiergeschäft, die wirken nicht, das sind meist einfach nur ätherische Öle. Am Besten bist du bei deinem Tierarzt aufgehoben, denn selbst Apotheken haben nur das "billige", freiverkäufliche Zeug das sie so rausgeben dürfen. Für Anderes braucht man mittlerweile ein Rezept.

...zur Antwort