Wie entferne ich dauerhaft Flöhe bei Katzen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bei der wirksamen Flohprophylaxe bzw. -bekämpfung kommt es nicht nur auf die Sofortmaßnahmen - z.B. durch den Einsatz von Spot-Ons - an, entscheidend ist vielmehr die Langzeitbehandlung!

Flöhe habe i.d.R. einen Lebenszyklus von ca. 14-21 Tagen, verteilt auf die Stadien Ei, Larve, Puppe und adulter Floh.
In der Puppe geschützt, können die noch nicht geschlüpften Flöhe allerdings auch 3-4 Monate oder länger überleben.

Leider machen die adulten Flöhe nur ca. 5% der Flohpopulation aus, der Rest verteilt sich auf die anderen Stadien, und ist entsprechend schwer zu bekämpfen.

Analog dazu befindet sich auch nur der kleinste Anteil der Flohpopulation tatsächlich auf der Katze, der Rest überlebt in ihrer Umgebung!

Spot-Ons und Sprays haben die Einschränkung, dass sie im Wesentlichen nur gegen das letzte Stadium (adulter Floh) wirksam sind.
Es gibt allerdings auch Spot-Ons, die ovizid wirken, also das Schlüpfen der Floheier auf der Katze hemmen sollen.
Lass Dich dazu am besten vom Tierarzt beraten.

Unerlässliche Maßnahmen bei der Flohbekämpfung sind u.a.

- oftmaliges, gründliches Staubsaugen inkl. regelmäßigem Austausch bzw. Anti-Floh-Behandlung des Staubsaugerbeutels, z.B. mit eingesaugtem Flohpulver oder zerschnittenem Flohhalsband,

- waschen aller waschbaren Aufenthaltsorte und "Kontaktflächen" der Katzen, also z.B. Katzendeckchen, Auflagen, Handtücher etc. bei mindestens 60°C,

- Behandlung nicht waschbarer Objekte (z.B. Kratzbaum, Katzenkorb, etc.) mit Umgebungsspray (z.B. beim Tierarzt erhältlich).

Für den Langzeiterfolg ist es aber entscheidend, auch die ggf. nach und nach geschlüpften Flöhe (deren Eier, Larven und Puppen den Hausputz bislang überlebt haben) zu bekämpfen!

Das bedeutet, dass die aktive Bekämpfung im Lebensrythmus der Flöhe, i.d.R. also nach ca. 3-4 Wochen, wiederholt werden muss.
Nach 1-2, maximal 3, solcher Zyklen sollte das Flohproblem dann hoffentlich gelöst sein.

Eine Möglichkeit dazu bieten sog. Fogger, die die Wohnräume mit einem Insektizid durchfluten, das auch in kleinste Ritzen eindringt.
Zur vorschriftsmäßigen Anwendung gehört hierbei unter anderem, dass die Räume während der Anwendung für mindestens 2 Stunden von Mensch und Tier nicht betreten, und z.B. offene Lebensmittel, Essgeschirr etc. außer Reichweite gebracht werden.
Lass Dich auch zu diesem Thema unbedingt vom Tierarzt beraten - die beim Tierarzt erhältlichen Fogger sollen übrigens wirksamer sein, als die freiverkäuflichen.

Darüber hinaus soll auch das Einfrieren (min. 24 Std. bei -18°C) gegen Flöhe wirksam sein, beispielsweise bei Dingen, die nicht heiß gewaschen oder mit Umgebungsspray behandelt werden können (bzw. dürfen).

Ansonsten gilt noch: Ruhe bewahren!

Ich drücke die Daumen, dass Du die lästige Situation bald in Griff bekommst!

Alles Gute und viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Katzenkumpel 22.11.2016, 22:33

Herzlichen Dank für das Sternchen! <freu>

Alles Gute Dir und Deinen Fellnasen!

0

Ich habe nicht alles durchgelesen, wohl aber einen Teil der Antwort von Katzenkumpel.

Bitte schau doch mal auf verwandte Fragen/Katzen/Flöhe nach. Mindestens 1 mal in der Woche erkläre ich immer wieder, wie man diese kleinen Biester am besten los wird. Katzenkumpel hat Recht, die Fogger vom Tierarzt sind besser, als alles, was Du draußen kaufen kannst.

Nur 5 % aller Flöhe sitzen auf den Katzen, der Rest verteilt sich in Deiner Wohnung, deshalb nützt es nichts, nur die Tiere zu behandeln. Flöhe sitzen auch gerne hinter Fußleisten, in Kleiderschränken, Manteltaschen, Sofas und Teppichen. Nicht überalle kommst Du mit Waschmaschine und Staubsauger hin und ein Sofa im Kühlschrank?

Die Fogger müssen in ausreichender Menge für Deine Wohnfläche gekauft und frei im Raum aufgestellt werden, damit sie alles "ausräuchern" können. Wenn Du hierzu noch Tipps brauchst und sie nicht auf den genannten Seiten findest, sag nochmals Bescheid.

Das Wichtigste aber ist, daß Du die Prozedur nach 3-4 Wochen wiederholst, damit die nachgeschlüpften Biester auch erwischt werden und, wenn das noch nicht reicht, ein 3. Mal. Die Behandlung der Katzen muß parallel dazu erfolgen, aber dann solltest Du sie eigentlich los sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höre auf, Deine Katzen zu baden, denn damit tötest Du keine Flöhe. Teebaumöl und Produkte mit diesem Inhalt, also Shampoo, Cremes, etc sind für Katzen giftig, also lass das Zeug weg, oder informiere Dich besser vorher.

Wegen der Flöhe gehst Du am besten zu Deinem Tierarzt und lässt Dir die entsprechenden Spot-ons da geben.

Dann musst Du natürlich auch die Wohnung entflohen, also häufig staubsaugen, waschbare Unterlagen Deiner Katzen bei mindestens 60 Grad in der Maschine waschen und dazu gehören Decken, Kissen, etc. wo sich Deine Katzen am meisten aufhalten.

Nicht waschbare Unterlagen solltest Du mit so nem Umgebungsspray gegen Flöhe nach Vorschrift behandeln und auch da mal öfter mit dem Staubsauger drüber gehen. Solche Sprays gibt es in jeder Tierhandlung.

Sollten sich die Flöhe in Deiner Wohnung bereits ziemlich vermehrt haben, besorge Dir beim Tierarzt nen sogenannten Fogger (oder Nebler) gegen Flöhe und behandle damit Deine Wohnung. Allerdings sollten in der Zeit, in der der Nebler läuft und auch bis nach dem gründlichen Lüften, sich weder Mensch noch Tier in der Wohnung aufhalten.

Katzen müssen weder gewaschen, noch gebadet werden und vor allem niemals mit irgend welchen Zusätzen wie Shampoo oder Seife. Höre also auf, Deine Katzen mit etwas zu quälen, das sie weder brauchen noch gerne haben.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die freiverkäuflichen Flohmittel bringen leider kaum noch etwas, besonders gegen Frontline sind die meisten schon immun. Am besten besorgst du beim Tierarzt welche und lässt dich dort gut beraten. Advantage und Stronghold sind zum Beispiel gute Spot-Ons, an Umgebungs(!)sprays musste ich bisher nur Flee erfolgreich einsetzen.

Das wichtigste ist aber: Die wenigsten Flöhe sind tatsächlich auf dem Tier. Der Großteil hält sich in der Umgebung, besonders an den Schlafplätzen, auf. Achte mal auf kleine, weiße Körnchen die aussehen wie Salz, das sind Floheier. Wasche also alle Decken und Körbchen, sauge am besten jeden Tag kräftig durch (in den Staubsaugerbeutel kannst du ein zerschnittenes Flohhalsband packen bzw. einsaugen, da die Flöhe dort leicht wieder rauskommen) und sprühe die Umgebung mit einem Umgebunsspray vom Tierarzt ein. Alternativ könntest du auch einen Fogger besorgen, je nachdem wie stark der Flohbefall ist. Die Tiere und auch Du dürfen dann einige Stunden nicht in die Wohnung.

Aber bitte Bade deine Katzen nicht! Wie schon geschrieben wurde bringt das nichts außer Stress und "Leid" für deine Katzen :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarilynG 20.11.2016, 18:51

Ok, vielen Dank...Die Bettdecken wasche ich immer bei 60 Grad und danach Trockner...

1

Omg! Bitte hör auf die armen Tiere zu baden. Das ist ja schrecklich. Bringen tut das nichts.

Wenn du während der Flohbehandlung alles richtig machst und auch im ganzen Haus ordenlich sauber machst sollten die Flöhe nicht so schnell wiederkommen. Sprich mit deinem Tierarzt. Es gibt neben dem Spot on auch noch Flohtabletten zur Vorbeugung (Halten einen Monat) bitte mit dem TA absprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Flöhe mit dem Spot on nicht verschwinden solltest du mal zum Tierarzt. Du musst auch deine Wohnung Flohfrei bekommen in dem du alles absaugst oder dir eine Flohbombe besorgst. Auch Wohnungskatzen können flöhe bekommen in dem sie jemand mit rein geschleppt hat. Hör bitte auf mit baden. Das bringt nichts!
Dürfen deine Katzen nur wegen der Flöhe nicht raus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarilynG 20.11.2016, 18:35

Nee, nicht nur, wegen Tierquälern. Mein Main Coon wurde absichtlich von nem ehemaligen Kumpel überfahren und meinem anderen toten Perser wurde die Nase verätzt, vermutlich vom Nachbarn, dem er den Garten dedüngt hat...Sauge überall immer in der Wohnung. Was ist denn ne Flohbombe?

0

Salue,

anfangen würde ich mit dem Tierarzt der mal die Tiere mit den passenden Mitteln versorgt (evtl. Frontline), dann im Notfall einen Fogger fürs Haus (allerdings sind die Dinger hochgiftig und ich würde sie nur im Notfall anwenden).

Dann ganz oft staubsaugen und die Staubsaugerbeutel entfernen - Im Nachgang regelmässig mit einem Dampfreiniger alles an Textilien und Teppichen bearbeiten. Dadurch sterben diese Parasiten nämlich ab. Allerdings (wie schon im Vorfeld geschrieben) die Eier schlüpfen - deshalb regelmässig über einen längeren Zeitraum Dampfreinigen.

Gruß von Dagmar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besorge dir beim tA "advpcate-und foggerspays je nach größe der Wohnung Dein TA wird dich imformieren. Über frontline lachen die Flöhe sich mittlerweile kaputt

Flohbekämfung is sehr aufwängig! und kann dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso badest Du die Katzen, das macht man doch nicht! Das Spot-on kannst Du draufmachen, ohne sie zu baden. Oder Du gibst ihnen Lufenuron ins Futter, das sterilisiert die Flöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarilynG 20.11.2016, 18:27

Ok, und wo gibts sowas? Und Hunde badet man ja auch...

0

du solltest die katzen  nach dem entflohen auch entwurmen.denn flöhe sind auch permanent überträger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarilynG 22.11.2016, 21:40

sind sie

0

Was möchtest Du wissen?